Kanarischer Mundschutz geht in Produktion

Kanarischer Mundschutz geht in Produktion
Die Vorbereitung der Produktionshalle läuft auf Hochtouren. Nächsten Montag soll begonnen werden.
Die Vorbereitung der Produktionshalle läuft auf Hochtouren. Nächsten Montag soll begonnen werden.

Ab Montag wird die Mund-Nasen-Maske aus dem neuartigen Textil Sutran, hergestellt auf Gran Canaria, in Produktion gehen (Teneriffa Aktuell berichtete). Die Firma Ogadenia wird zunächst 10.000 Masken pro Woche schaffen. Später soll die Produktion auf 30.000 Stück pro Woche gesteigert werden. Drei Fabrikationsstätten, zwei in Arinaga und eine in Las Palmas, sind dafür vorgesehen.

„Wir haben das Patent für den Mundschutz aus diesem hochwertigen Material für 15 Jahre und haben vor, damit den Archipel, Spanien und Europa zu versorgen. Die Masken sind vom Labor Aitex zertifiziert und erfüllen die Norm UNE 0065 von diesem Jahr“, erklärt die Designerin Ogadenia Díaz in einem Telefongespräch.

Das Material Sutran, aus dem sie die Masken fertigt, ist sehr atmungsaktiv und filtert gleichzeitig die Atemluft zu 91 Prozent. Die Maske ist geeignet für den täglichen Bedarf beim Einkauf oder in geschlossenen Räumen bei einem Abstand von zwei Metern. Nach einer Verstärkung des Materials durch den Hersteller läuft derzeit ein weiteres Genehmigungsverfahren für eine Nutzung im medizinischen Bereich. Die Masken aus Sutran sind sehr hautverträglich, auch für Babys geeignet, feuchtigkeitsabweisend und bis zu 30 Mal waschbar.

Bewerbungen erwünscht

Da sich das Unternehmen gerade im Aufbau befindet, werden noch Mitarbeiter gesucht, die sich unter der E-Mail cv@ogadeniacouture.com bewerben können. Eine Webseite auf der zu einem späteren Zeitpunkt Verkaufsstellen abgefragt werden können, ist in Planung.

Bestellungen

Die Masken werden zum Preis von 18 Euro pro Stück verkauft und sind auch einzeln bestellbar. Schutzmasken für Kinder kosten 15 Euro. Sie werden direkt von der Produktion versandt. Bestellungen werden unter der E-Mail clientes@ogadeniacouture.com entgegengenommen. Von Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr ist zudem das Büro besetzt und kann unter der Nummer 928 714 617 erreicht werden. In dem Unternehmen wird neben Spanisch, auch Deutsch, Englisch, Französisch und Arabisch gesprochen. Sie können auch direkt das Formular Ab Montag benutzen, um eine Bestellung zu machen!

In der Zukunft sollen die Masken voraussichtlich in Hotels und Apotheken erhältlich sein. „Wir finden es wichtig, unseren künftigen Urlaubern die Maske zu empfehlen und ihnen damit eine sichere Urlaubsoption an die Hand zu geben. Eine Maske reicht für den gesamten Urlaub. Sie ist angenehm zu tragen, bietet einen großen Schutzfaktor und kann natürlich auch mit nach Hause genommen werden“, empfiehlt die Herstellerin Ogadenia Díaz.

Quellenangaben

Artikel zum Thema Corona-Krise sind sehr transitorisch jedoch zum Zeitpunkt der Publizierung auf dem aktuellen Stand. Änderungen mit Vorbehalt.

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?