Angler verunglückt

Angler verunglückt

Die Insel El Hierro durfte bereits am vergangenen Wochenende direkt in Stufe eins der Lockerungsstufen springen. Damit verbunden sind auch mehr Möglichkeiten, sich an der frischen Luft zu bewegen. Für einen 64-jährigen Angler wurde genau das am Mittwochvormittag zum letzten Ausflug. Gegen zehn Uhr meldeten Augenzeugen, dass in der Gegend Arenas Blancas in der Gemeinde La Frontera ein Mann ins Wasser gefallen sei. Der Besatzung eines Hubschraubers gelang es, den Verunglückten zu bergen und zum Hubschrauberlandeplatz des Krankenhauses Nuestra Señora de los Reyes auszufliegen. Leider hatte er zu diesem Zeitpunkt bereits einen Herzstillstand erlitten. Trotz intensiver Wiederbelebungsversuche in der Notaufnahme konnten die Ärzte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Quellenangaben

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?