Solaranlage f├╝r den Flughafen Fuerteventura

Solaranlage f├╝r den Flughafen Fuerteventura

Die neue Photovoltaik-Anlage am Flughafen von Fuerteventura.

FUERTEVENTURA ­čç«­čçĘ | Der Klimawandel und der Umweltschutz liegt den Kanaren weiterhin sehr am Herzen. Daher hat der Flughafen von Fuerteventura die erste Solaranlage in Betrieb genommen, die mit einem Megawatt rund 500 Haushalte versorgen k├Ânnte. Der Flughafenbetrieb jedoch gab bekannt, dass dies rund 10,8 Prozent vom gesamten Stromverbrauch sind, die der Flughafen ben├Âtigt. In Zusammenarbeit mit der AENA ist geplant, bis 2026 s├Ąmtliche Standorte durch Solaranlagen zu versorgen.

Die Kanaren haben vor kurzem f├╝r den SOLCAN Plan beschlossen, dass s├Ąmtliche ├Âffentlichen Geb├Ąude mit Solarenergie betrieben werden k├Ânnen. Der Plan daf├╝r steht bereits zur Diskussion und findet bereits gro├čen Anklang beim Parlament, um den kompletten Umweltschutzplan, der bis 2050 erreicht werden soll, umzusetzen.

Die Solaranlage ist gro├č

Die neue Solaranlage am Flughafen hat knapp ├╝ber eine Million Euro gekostet und es wurden ├╝ber 3.000 Solar-Module auf rund 13.000 Quadratmetern installiert. Eine Solaranlage dieser Ausma├če bringt bei der Jahres-Haushaltsabrechnung eine Ersparnis von rund 150.000 Euro und reduziert den Energieverbrauch um 1.747 MWh pro Jahr. Die zehn Wechseltrichter und das Kontrollzentrum der Anlage befinden sich auf dem Flughafengel├Ąnde. Das Projekt wurde von dem Unternehmen der Ortiz SA- Gruppe durchgef├╝hrt.

Quellenangaben

Lesen Sie auch

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 21

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag n├╝tzlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag f├╝r Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie k├Ânnen wir diesen Beitrag verbessern?