Süße Auszeit – Schokoladenkonsum steigt

Süße Auszeit – Schokoladenkonsum steigt

Schokolade macht glücklich, vor allem die dunklen Sorten. Das haben Wissenschaftler schon lange festgestellt. Doch der menschliche Körper scheint dies auch instinktiv zu wissen und begehrt in der Krisenzeit besonders nach Süßem und Schokoladigem. Liebeskummer wird gerne einmal in Schokoladeneis ertränkt und mit einem „Pralinen-Flash“ wird gegen Katzenjammer angekämpft. So ist zu erklären, welche Beobachtung der Inhaber der Supermarktkette Mercadona, Juan Roig, kürzlich bekannt gegeben hat: Während der Ausgangssperre ist der Konsum von Schokolade um 60 Prozent angestiegen. „Die Kunden nutzen offenbar ihre Zeit zu Hause, um mehr zu backen oder Desserts zuzubereiten und es wird auch mehr zwischendurch genascht“, meinte er. Die Supermarktkette bietet, je nach Region und Gusto bis zu 40 verschiedene Schokoladensorten an, die von mehr als zehn Herstellern zugeliefert werden.

Quellenangaben

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?