Als würde es auf Gran Canaria kein Corona geben

Als würde es auf Gran Canaria kein Corona geben

Das Yumbo-Einkaufszentrum in San Bartolomé am Freitagabend.

GRAN CANARIA 🇮🇨 | Das erste Wochenende ohne Ausgangssperre und noch vor dem Wochenende appellierte Kanarenpräsident Ángel Víctor Torres an alle Bürger der Kanaren – der Appell schien jedoch nicht überall angekommen zu sein.

Gerade auf der Insel Gran Canaria schien es so, dass es keine geltenden Einschränkungen mehr gibt und auch Corona nicht existiert. Obwohl keine Ausgangssperre mehr herrscht, sind Einschränkungen wie maximale Personenanzahl, Sicherheitsabstand und die Maskenpflicht weiterhin in Kraft.

Bei der Pressekonferenz am vergangenen Donnerstag betonte Ángel Víctor Torres : „Wir möchten an dieser Stelle ganz klar vermitteln, dass außer der Ausgangssperre und der Perimeterschließung alle anderen Einschränkungen weiterhin gelten und bei Nichteinhaltung sanktioniert werden. Wir möchten keine Situation wie letztes Wochenende in Barcelona oder Madrid verantworten müssen.“

„Es gibt kein Corona bei uns“…

Genau diese Bilder haben sich aber auf Gran Canaria gezeigt. Nach bestätigen Angaben der Nationalpolizei von Gran Canaria waren am Freitagabend beim Yumbo-Center in San Bartolomé rund 200 Menschen am Feiern – ohne jegliche Maßnahme zu berücksichtigen. Auch beim Strand Las Canteras schien der Appell nicht angekommen zu sein und geltenden Maßnahmen nicht zu existieren.

Fußgänger-Passage beim Strand von Las Canteras am Samstagabend. / Quelle: EFE
Fußgänger-Passage beim Strand von Las Canteras am Samstagabend. / Quelle: EFE

Die lokale Exekutive und die Polizei hatten im Vorwege damit gerechnet, dass die Bürger sicherlich aufgrund der aufgehobenen Ausgangssperre und die verlängerten Öffnungszeiten der Betriebe im Gastgewerbe länger unterwegs sein würden. Dass sich jedoch ein kleines Madrid oder Barcelona wiederholte, hätte niemand von den zuständigen Behörden erwartet.

Jetzt ist zu hoffen das dieses Verhalten keine negativen Auswirkungen auf die nächste Zusammenkunft des Ministerrates und der Besprechung über die aktuellen Corona-Maßnahmen hat. Die Gefahr, dass die kanarische Regierung durch diese Vorfälle nun die Verlängerung wieder reduziert und möglicherweise weitere Einschränkungen in Erwägung zieht ist durchaus gegeben.

Es ist abzuwarten wie die lokale Führung darauf reagiert und wie sich die aktuellen Corona-Zahlen nach diesem Wochenende entwickeln. Gerade jetzt wären weitere Einschränkungen gravierend, nachdem Deutschland, Holland und Dänemark die Kanaren wieder auf die Liste der sicheren Reiseziele gesetzt haben.

Hinweis der Redaktion

Artikel zum Thema Corona-Krise sind sehr transitorisch jedoch zum Zeitpunkt der Publizierung auf dem aktuellen Stand. Die aktuelle Lage hinsichtlich sämtlichen Themen zu Corona können sich jederzeit ändern.

Bitte beachten Sie das Datum der Publikation, um Missverständnissen vorzubeugen.

Aktuelle Informationen zum Thema Corona auf den Kanaren sowie den geltenden Einschränkungen und aktuelle Corona-Zahlen, erhalten Sie auf unserer Corona-Informationsseite .

Quellenangaben

Lesen Sie auch

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.6 / 5. Anzahl Bewertungen: 42

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?