9 Food Trucks in Las Palmas werden gefördert

9 Food Trucks in Las Palmas werden gefördert

Der Stadtrat Pedro Quevedo bei einem der Food Trucks in Las Palmas.

GRAN CANARIA 🇮🇨 | Der Stadtrat von Las Palmas, Pedro Quevedo, besuchte diese Woche die ersten Food Trucks, die in Las Palmas anzutreffen sind. Diese werden bis Ende Juni dieses Jahres von der Stadtverwaltung unterstützt und gefördert. Voraussetzung für die Förderung ist jedoch, dass die Food Trucks ihre Produkte von lokalen Händlern beziehen.

Zurzeit sind neun Fahrzeuge in verschiedenen Bezirken von Las Palmas unterwegs und bedienen Einheimische und Touristen mit lokalen Spezialitäten. Die Stadtverwaltung von Las Palmas auf Gran Canaria hat bereits eine erneute Kampagne in Planung für die zweite Jahreshälfte ab September, jedoch werden noch keine Entscheidungen getroffen, weil die Stadtverwaltung die Ergebnisse der ersten Food Truck Kampagne abwarten möchte.

Voraussetzung für die Food Trucks

Die Betreiber sind natürlich ebenfalls an die geltenden Corona-Maßnahmen gebunden. Gerade bei der Hygiene und Desinfektion der Einrichtung des Food Trucks, sind strenge Auflagen erlassen worden, die mit einer Nulltoleranz erfüllt werden müssen.

Bedingungen für die Food Trucks:

  • Jeder Food Truck darf max. 35 m² belegen
  • Es dürfen nicht mehr als 10 Personen gleichzeitig am Standort sein und der Sicherheitsabstand muss bestmöglich eingehalten werden
  • Die Food Trucks dürfen nur Produkte beziehen, die frisch und von lokalen Händlern kommen
  • Es darf kein Alkohol verkauft werden
  • Die Zubereitung und Lagerung der Lebensmittel und die Einrichtung entsprechen der geltenden Lebensmittelverordnung
  • Es gilt eine strikte Maskenpflicht mit Ausnahme, wenn die Lebensmittel konsumiert werden.
  • Die Betreiber des Food Trucks müssen zweimal täglich eine Reinigung und Desinfektion durchführen der Einrichtung durchführen. Sämtliche Kontaktflächen wie Tische, Theke oder Stühle müssen mehrmals täglich desinfiziert werden
  • Jeder Food Truck muss seinen Gästen Handdesinfektionsmittel und genügend Mülleimer zur Verfügung stellen

Pedro Quevedo erklärte, dass mit diesem Projekt versucht wird, die lokalen kleinen Händler und Produzenten zu unterstützen. Diese sind von der aktuellen Wirtschaftslage ebenso stark betroffen und das solidarische Verhalten innerhalb der Gemeinschaft von Las Palmas wird dadurch ebenfalls gefördert.

Die Standorte der Food Trucks sind bei der la Plaza Stagno, am Auditorium Alfredo Kraus, El Confital, bei den Naturpools des Strands von La Laja, Plaza de la Música, Parque de los Jardines de Buenavista, Parque de la Mayordomía, Parque del Barranco de la Ballena, Plaza de Canarias und bei der la Plaza de Dorama.

Quellenangaben

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 51

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?