Höchste 7-Tage-Inzidenz seit September

Höchste 7-Tage-Inzidenz seit September

Covid-19-Patient im Mutter/Kind Krankenhaus auf Gran Canaria.

GRAN CANARIA 🇮🇨 | Die zweitgrößte Insel der Kanaren verzeichnet derzeit ähnliche 7-Tage-Inzidenzwerte, wie zuletzt Ende September und Anfang Oktober, als es etwa 50 Fälle pro 100.000 Einwohner gab. Am 2. Januar überschritt Gran Canaria erneut die Schwelle von 50 Fällen, die von vielen Ländern als Referenzindikator angesehen wird, um von Reisen in das Zielland abzuraten. Auch wenn es in diesem Fall nicht ganz zutrifft, da die Kanarischen Inseln insgesamt diesen Wert nicht überschreiten dürfen und es daher völlig egal ist, ob einzelne Inseln darunter oder darüber sind.

Inzidenz im Januar

Der Unterschied zu Ende September auf Gran Canaria besteht darin, dass die Insel zu diesem Zeitpunkt einen Höchstwert von 179 in der 7-Tage-Inzidenz verzeichnet hatte. Das war, nach Angaben des Gesundheitsministeriums der kanarischen Regierung, am 5. September 2020. Der Trend war zu diesem Zeitpunkt eindeutig abwärts gerichtet. Jetzt geschieht jedoch das Gegenteil und nachdem Mitte November mit 16 Fällen die niedrigste Inzidenz erreicht wurde, haben die Zahlen nicht aufgehört zu steigen und erreichten am 2. Januar 51 Fälle, womit sie zum ersten Mal seit drei Monaten die Schwelle von 50 Fällen überschritten.

Am 5. Januar liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 58 Fällen pro 100.000 Einwohner. Die gute Nachricht ist, dass sie etwas niedriger ist als die Zahl vom 4. Januar (59). Dennoch kann erst in ein paar Tagen beurteilt werden, ob es sich um einen Rückgang vor einem neuen Anstieg handelt oder ob es der Beginn eines neuen Abwärtstrends ist.

Am Dienstag, dem 5. Januar, kamen auf Gran Canaria 72 neue Fälle von COVID-19 hinzu. Insgesamt gibt es auf der Insel 1.441 aktive Fälle, die meisten davon in der Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria. Von den aktiven Fällen befinden sich 14 auf der Intensivstation, 72 in Behandlung im Krankenhaus und 1.355 in häuslicher Isolation.

In fünf von 28 Gemeinden der Insel gab es am 5. Januar keine aktiven Fälle von Covid-19. Diese sind La Aldea de San Nicolás, La Vega de San Mateo, Tejeda, Santa María de Guía, Artenara und Agaete.

Hinweis der Redaktion

Artikel zum Thema Corona-Krise sind sehr transitorisch jedoch zum Zeitpunkt der Publizierung auf dem aktuellen Stand. Die aktuelle Lage hinsichtlich sämtlichen Themen zu Corona können sich jederzeit ändern.

Bitte beachten Sie das Datum der Publikation, um Missverständnissen vorzubeugen.

Quellenangaben

Lesen Sie auch

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 31

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?