Metroguagua Modernisierung hat begonnen

Metroguagua Modernisierung hat begonnen

Modern und offen wird der Abschnitt der Metroguagua nach den Umbauarbeiten.

GRAN CANARIA 🇮🇨 | Der Bereich Urbanismus und Wohnungsbau der Stadtverwaltung von Las Palmas de Gran Canaria hat am 11. Januar den Beginn der Arbeiten für die Umsetzung der Metrogugua  im Abschnitt zwischen Avenida Juan XXIII und Calle Emilio Ley bis Pius XII verkündet.

Die Arbeiten, die auf dem Abschnitt zwischen der Calle León y Castillo und der Calle Ángel Guimerá begonnen haben, beinhalten die Sperrung einer Fahrspur auf dem Paseo Madrid. Ebenso hat die Verwaltung die Verlegung der Bushaltestellen geplant und wird den Service für den Fahrzeug- und Fußgängerverkehr auf den betroffenen Straßen gewährleisten.

Metroguagua Konzept

Der Stadtrat für Stadtplanung Javier Doreste wies darauf hin, dass nach Fertigstellung dieses Abschnitts der gesamte zentrale Korridor der Metroguagua zwischen Bravo Murillo und dem Marinestützpunkt 4,5 Kilometer lang sein wird und acht Haltestellen der Linie fertiggestellt sein werden. „Dieses wichtige Projekt ermöglicht es uns, die Stadt auch außerhalb der Metroguagua-Strecke zu verbessern, wie es bei dem Abschnitt der Fall ist, den wir gerade begonnen haben, wo wir mehrere Gleise verbessern und einen neuen Hundepark neben dem römischen Park bauen werden“, sagte Doreste.

Die Gesamtinvestition der Bauarbeiten beläuft sich auf knapp 2,5 Millionen Euro.

Quellenangaben

Lesen Sie auch

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 108

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?