Neue 12 Meter-Busse für Las Palmas

Neue 12 Meter-Busse für Las Palmas

Die neuen 12-Meter-Busse von MAN auf dem Betriebshof bei Guaguas Municipales.

GRAN CANARIA 🇮🇨 | Im Rahmen der wichtigsten Flottenerneuerung der letzten 10 Jahre, hat die städtische Linienbus-Gesellschaft in Las Palmas Guaguas Municipales 24 neue 12 Meter lange MAN-Busse eingeführt.

Die imposanten Straßenkreuzer mit dem Namen Lion’s City werden aber nicht die einzigen Neuankömmlinge der bleiben. Insgesamt 57 Fahrzeuge unterschiedlicher Größen werden erworben und die stattliche Flotte von 260 Bussen bereichern. Das Investitionsvolumen beläuft sich aufn fast 17 Millionen Euro. Schon in wenigen Wochen werden die ersten MAN-Busse aktiv eingesetzt.

Die übrigen 33 Busse, die im ersten Quartal des kommenden Jahres eintreffen werden, teilen sich auf in 8 Fahrzeuge mit 10 Metern, 15 mit 18 Metern Länge sowie weitere 10 mit Hybridantrieb.

Die Motoren der modernen Busse entsprechen der Euronorm 6D, sind daher nicht nur sparsam im Verbrauch, sondern auch emissionsarm. Sie unterstreichen damit das Umweltmanagement von Guaguas Municipales.

Ausstattung auf dem höchsten Niveau

Die Busse sind vollständig barrierefrei und verfügen zusätzlich zum Kneeling-System über eine elektrische Teleskoprampe, die aus der Mitteltür des Fahrzeugs herausragt und über ein optisches und akustisches System verfügt, um anzuzeigen, dass sie in Betrieb ist.

Wie es sich für moderne Beförderungseinheiten aus dem einundzwanzigsten Jahrhundert gehört, verfügen sie nicht nur über eine spezielle Klimaanlage mit verstärkter Reinigungsfunktion, sondern auch über Monitore und USB-Anschlüsse zum Aufladen von Mobiltelefonen.

Auftakt zur neuen Werbekampagne

Die Ankunft der 24 Fahrzeuge dient als Ausgangspunkt für die neue Werbekampagne von Guaguas Municipales mit dem Titel „Offizieller Sponsor Ihrer neuen Normalität, wie auch immer diese sein wird“, die vom Vorstandsvorsitzenden der städtischen Gesellschaft und Stadtrat für Mobilität, José Eduardo Ramírez, und dem Generaldirektor des Unternehmens, Miguel Ángel Rodríguez, vorgestellt wurde.

Gut gerüstet gegen Corona-Viren

Die neuen Fahrzeuge, wie auch die gesamte Flotte des städtischen Unternehmens, sind mit Anti-Corona-Sicherheitssystemen, wie Schutzscheiben für den Fahrersitz, Klimaanlagen mit verstärktem Reinigungsverfahren, Filtern der neuesten Generation sowie einer beschleunigten Erneuerung der Belüftung an Bord, ausgestattet. Außerdem werden Desinfektionsmittel-Spender für Fahrgäste installiert, um die Sicherheit auf höchsten Niveau zu gewährleisten.

Wie der Vertreter der Firma MAN Pedro Déniz erklärte, wird Guaguas Municipales zum ersten Mal auf den Kanarischen Inseln das Modell Lion’s City 12C einsetzen, das maximale Rentabilität und ein sehr attraktives Aussehen sowohl innen als auch außen bietet. MAN hat sich als Ziel gesetzt, den besten Arbeitsplatz für den Fahrer und optimalen Komfort für die Passagiere, in einem Fahrzeug zu integrieren.

Hinweis der Redaktion

Artikel zum Thema Corona-Krise sind sehr transitorisch jedoch zum Zeitpunkt der Publizierung auf dem aktuellen Stand. Die aktuelle Lage hinsichtlich sämtlichen Themen zu Corona können sich jederzeit ändern.

Bitte beachten Sie das Datum der Publikation, um Missverständnissen vorzubeugen.

Quellenangaben

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.6 / 5. Anzahl Bewertungen: 24

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?