VerstÀrkte Polizeikontrollen zur Weihnachtszeit

VerstÀrkte Polizeikontrollen zur Weihnachtszeit

Die lokale Polizei bei regulÀren Kontrollen. / Archiv

GRAN CANARIA | In der Hauptstadt Las Palmas sollen zur Weihnachtszeit verstĂ€rkt Polizeikontrollen eingefĂŒhrt werden.

“Dadurch sollen AusbrĂŒche von COVID-19 durch den Anstieg der Menschenansammlungen auf den Straßen vermieden werden”, so der Berater fĂŒr Sicherheit und NotfĂ€lle der lokalen Gebietskörperschaft, JosuĂ© ĂĂ±iguez.

Der Stadtrat von Las Palmas de Gran Canaria will eine Polizeieinheit implementieren, die Haupteinkaufsstraßen und -zentren ĂŒberwacht, um die Einhaltung von Hygienemaßnahmen zu gewĂ€hrleisten. Diese soll bis zum 6. Januar eingesetzt werden.

Laut ĂĂ±iguez ist die kommende Weihnachtszeit „vom gesundheitlichen und wirtschaftlichen Standpunkt her extrem wichtig“.

Die verstĂ€rkte PolizeiprĂ€senz in der Hauptstadt soll zudem der Verkehrsregulierung dienen. Die Beamten wollen einen gleichmĂ€ĂŸigen Austausch von FußgĂ€ngern und Autofahrern garantieren, und vermehrt die Geschwindigkeit und auf Alkohol kontrollieren. Außerdem sollen weitere öffentliche Orte wie Parks und viel besuchte PlĂ€tze stĂ€rker beobachtet werden. Die Polizei möchte ebenfalls Informationen in Echtzeit zu der Verkehrssituation zur VerfĂŒgung stellen. Das bezieht auch Umleitungen und Straßensperren mit ein.

Feste Kontrollen soll es an den Stadtgrenzen geben, sowie in den Einkaufszonen Triana, Avenida José Mesa y López, Santa Catalina, La Ballena, Las Arenas, Siete Palmas, Pedro Infinito, Tamaraceite und Jinåmar.

Um Staus innerorts zur Weihnachtszeit zu vermeiden empfiehlt die Lokalpolizei die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln oder Alternativen wie FahrrÀder.

Quellenangaben

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nĂŒtzlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag fĂŒr Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?