Yumbo-Center: Gefälschte Markenware beschlagnahmt

Yumbo-Center: Gefälschte Markenware beschlagnahmt

Beamte im Yumbo-Einkaufszentrum im Süden Gran Canarias.

GRAN CANARIA 🇮🇨 | Die kanarische Polizei hat mutmaßlich gefälschte Markenprodukte im Wert von 2,58 Millionen Euro im Yumbo-Einkaufszentrum beschlagnahmt. In zwölf Läden des Zentrums in San Bartolomé de Tirajana auf Gran Canaria  wurden angeblich gefälschte Artikel gefunden.

An dieser Operation waren 40 Polizeikräfte aus verschiedenen Einheiten beteiligt, die von Sachverständigen und Beamten der Aufsichtsbehörde begleitet wurden. Es wurden bereits einige Eigentümer, Manager und Mitarbeiter des Einkaufszentrums identifiziert, die an der Straftat beteiligt gewesen sein könnten. Diese sollen gegen Artikel 274.2 des Strafgesetzbuchs verstoßen haben, indem sie geschützte Markenzeichen imitiert haben. Eine Verurteilung könnte Haftstrafen von sechs Monaten bis drei Jahren nach sich ziehen.

Untersuchungen im Yumbo-Center noch nicht abgeschlossen

Die Untersuchungen werden fortgeführt. Die Beamten versuchen nun herauszufinden, wo die gefälschten Produkte hergekommen sind und wie sie auf die Insel kamen. Zudem wird weiterhin nach beteiligten Personen und Mitwissern gesucht.

Quellenangaben

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 21

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?