Ein ganzes Land im Protest

Ein ganzes Land im Protest

Zehntausende demonstrieren gegen Lukaschenko in Minsk.

In der Hauptstadt Minsk gingen zehntausende Bürger und Bürgerin auf die Straße. Sie versammelten sich am Unabhängigkeitsplatz, um zu protestieren. Die Sicherheitskräfte der Regierung hatten zuvor sämtliche U-Bahnstationen gesperrt, um den Protest zu unterbinden, jedoch ohne Erfolg. Der wiedergewählte Präsident Alexander Lukaschenko, soll die Wahlen manipuliert haben, um weiterhin im Amt zu bleiben. Die EU und auch die Opposition erkennen die Ergebnisse der Wahl nicht an. Lukaschenko und einer seiner verantwortlichen Generäle der städtischen Miliz, Iwan Kubrakow, haben darauf hingewiesen, dass nicht genehmigte Massenversammlung illegal seien und scharf verfolgt werden. Lukaschenko drohte bereits damit, sogar das Militär einzusetzen, sollten sich die Bürger nicht vom Unabhängigkeitsplatz fernhalten. Die Einsatzkräfte setzen bereits Gummigeschosse, Tränengas und in einigen Fällen sogar scharfe Munition ein.

Die 27 EU-Außenminister haben Sanktionen gegen alle Mitglieder und Unterstützer von Lukaschenko angekündigt.

Quellenangaben

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN