Gruppenvergewaltigung in Israel

Gruppenvergewaltigung in Israel

In diesem Hotel, an dem südlichen Badeort Eilat, soll die grausame Tat geschehen sein.

Die Tat ereignete sich am 12. August 2020 in der Stadt Eilat an der Küste des Roten Meeres. Das Opfer, ein 16-jähriges Mädchen, ging 48 Stunden nach der schrecklichen Tat zur Polizei und erstattete Anzeige. Sie wurde von mehr als 30 Männern nacheinander vergewaltigt. Die israelische Presse behauptet, sogar Aufnahmen zu haben, in denen die Männer Schlange vor dem Zimmer stehen, in dem sich das Verbrechen ereignete. Das Opfer und eine Freundin wollten für ein paar Tage Urlaub an der Südspitze von Israel machen. Im Laufe des Abends vom 12. August, waren die beiden Mädchen unterwegs mit zwei jungen Männern. Das Mädchen verließ den Tisch im Hotel wo sie noch einen Drink nehmen wollten, um auf die Toilette in Ihrem Hotelzimmer zu gehen. Dort wurde die junge Frau dann vielfach vergewaltigt. Das Mädchen war nach eigenen Aussagen so betrunken, dass sie sich nicht mehr wehren konnte.

Die Polizei nahm die Verdächtigen fest und die Ermittlungen laufen gegenwärtig noch, so Polizeisprecher Micky Rosenfeld. So schrecklich die Tat auch sei, müssen die Ermittlungen Beweise hervorbringen, um eine Verurteilung zu erwirken.

Quellenangaben

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN