Pfizer kündigt neue Arzneimittel gegen COVID-19 an

Pfizer kündigt neue Arzneimittel gegen COVID-19 an

Das Pharmaunternehmen Pfizer testet zwei neue Arzneimittel zur Behandlung von COVID-19.

USA 🇺🇸 | Das amerikanische Pharmaunternehmen Pfizer gab am gestrigen Dienstag bekannt, dass eine neue klinisch Studie gestartet wurde, um die Wirksamkeit eines Arzneimittels gegen COVID-19 zu testen. Das neue Medikament heißt PF-07321332 und ist vielversprechend beim Verhindern des Abbaus von Proteinen mit einem antiviralen Effekt gegen das SARS-CoV-2 und weiteren Viren aus dem Stamm und soll zur Behandlung von COVID-19 vorgesehen sein.

Hat das orale Arzneimittel Potenzial?

Der leitende Wissenschaftler von Pfizer, Mikael Dolsten, erklärte, dass das PF-07321332 Arzneimittel als potenzielle orale Therapie entwickelt wurde, um bei ersten Anzeichen einer Infektion, schnell reagieren zu können, ohne ein Krankenhaus aufsuchen zu müssen. „Das orale Arzneimittel beinhaltet sogenannte Proteaseinhibitoren die als Moleküle gelten, die Enzyme (Peptidasen) hemmen die verantwortlich sind für die Spaltung von Proteinen.

Aufgrund des hemmenden Effekts hat das Virus keine Grundlage für eine Replikation in den menschlichen Zellen2, erklärte Dolsten. Diese Moleküle werden bereits bei HIV und Hepatitis-C Viren eingesetzt, um den gleichen Effekt zu bewirken.

Mikael Dolsten ist der Meinung, dass nicht nur die Bekämpfung von COVID-19 im Fokus gehalten werden muss, sondern auch die Behandlung bei Erkrankten. Daher will Pfizer das orale Arzneimittel zeitnah fertigstellen, um eine effektive Behandlung bieten zu können.

Pfizer hat des Weiteren eine zweite klinische Studie lanciert, um Patienten, die bereits einen Krankenhausaufenthalt benötigen, behandeln zu können. Dieses Arzneimittel wird zurzeit als PF-07304814 bezeichnet und dient zur intravenöser anstatt oraler Behandlung. Beide Studien haben erst begonnen und sind weiterhin zu beobachten. Dolsten setzt jedoch große Hoffnung in die Studien.

Mikael Dolsten ist zuversichtlich, dass er am 6. April an der American Chemical Society bereits weitere positive Ergebnisse präsentieren kann und mehr Einzelheiten zur Wirkung und Verträglichkeit der neuen Arzneimittel bekannt geben kann.

Hinweis der Redaktion

Artikel zum Thema Corona-Krise sind sehr transitorisch jedoch zum Zeitpunkt der Publizierung auf dem aktuellen Stand. Die aktuelle Lage hinsichtlich sämtlichen Themen zu Corona können sich jederzeit ändern.

Bitte beachten Sie das Datum der Publikation, um Missverständnissen vorzubeugen.

Aktuelle Informationen zum Thema Corona auf den Kanaren sowie den geltenden Einschränkungen und aktuelle Corona-Zahlen, erhalten Sie auf unserer Corona-Informationsseite .

Quellenangaben

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 58

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?