408 Millionen Euro fĂŒr Direkthilfe bewilligt

408 Millionen Euro fĂŒr Direkthilfe bewilligt

Die Direkthilfen sollen vor allem an Betriebe im Freizeit-, Sport- und Gastgewerbe gehen.

KANAREN 🇼🇹 | Die kanarische Regierung wird 408 Millionen Euro Direkthilfe und Steueranpassungen bereitstellen, um den von der Coronapandemie am stĂ€rksten betroffenen Sektoren zu helfen. Das wurde am Freitag vom KanarenprĂ€sident Ángel VĂ­ctor Torres verkĂŒndigt.

Der kanarische VizeprÀsident Romån Rodríguez hatte bereits am Montag versichert , dass die Direkthilfe noch im ersten Quartal kommt.

Geplant ist, Steuerschulden sechs Monate nach hinten zu verschieben, was sich auf 41,8 Millionen Euro belÀuft. Auch die kanarische Mehrwertsteuer IGIC vom ersten Quartal soll geschoben werden, was sich auf 184 Millionen Euro belÀuft. Um das zu gewÀhrleisten, plant die Regierung, einen Kredit bei der EuropÀischen Union aufzunehmen.

Die Direkthilfe von 165 Millionen Euro soll vor allem an Betriebe im Freizeit-, Sport- und Gastgewerbe gehen. Insgesamt soll 20.000 Firmen auf den Kanaren geholfen werden, wenn ihr Antrag fĂŒr die Direkthilfe bewilligt wird.

VizeprÀsident Rodriguez sagte, er ist sich sicher, dass der Kredit genehmigt wird. Im Falle, dass die EU jedoch eine Absage erteilt, will Spanien notwendigerweise eigene Ressourcen verwenden und, wenn nötig, in die Staatsverschuldung gehen.

Direkthilfen sollen die schwĂ€chsten Sektoren unterstĂŒtzten

Um dem Tourismussektor zu helfen, will sich die Regierung vor allem auf GebĂŒhren und Steuern fokussieren. Die Möglichkeiten werden noch analysiert, Hilfen sollen aber in den folgenden Monaten kommen.

„Dabei sollen auf jeden Fall Situationen geschaffen werden, die nicht diskriminieren und nicht manipuliert werden können.“, so Rodriguez. „Wir mĂŒssen den schwĂ€chsten Sektoren nahe sein und den Personen, denen es am schlimmsten ergangen ist.“

Er ging auch mit optimistischem Blick auf den Impfplan ein, der auf den Kanaren seit dem Start im Dezember effizient umgesetzt wird.

Hinweis der Redaktion

Artikel zum Thema Corona-Krise sind sehr transitorisch jedoch zum Zeitpunkt der Publizierung auf dem aktuellen Stand. Die aktuelle Lage hinsichtlich sÀmtlichen Themen zu Corona können sich jederzeit Àndern.

Bitte beachten Sie das Datum der Publikation, um MissverstÀndnissen vorzubeugen.

Aktuelle Informationen zum Thema Corona auf den Kanaren sowie den geltenden EinschrÀnkungen und aktuelle Corona-Zahlen, erhalten Sie auf unserer Corona-Informationsseite .

Quellenangaben

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 161

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nĂŒtzlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag fĂŒr Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?