Die Arbeitslosenzahlen steigen weiter

Die Arbeitslosenzahlen steigen weiter

Die steigenden Arbeitslosenzahlen auf den Kanaren sorgen für mehr Besuche beim Arbeitsamt. / Archiv

KANAREN 🇮🇨 | Die Kanarischen Inseln verzeichnen weiterhin steigende Arbeitslosenzahlen im Januar. Der Tourismus-Einbruch quält die Insel und die betroffenen Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Die Tourismusministerin Yaiza Castilla hatte bei einer Pressekonferenz eingestanden, dass die Hauptsaison zerstört sei . Sie ist jedoch voller Hoffnung für einen Aufschwung im Sommer.

Politiker fordern finanzielle Mittel

Die Entwicklung innerhalb des Monats Januar ist besorgniserregend und eine schnelle Besserung ist noch nicht in Sicht. Es sind zwar Millionen an Direkthilfen für die Kanaren zugesichert worden, jedoch benötigt die Ausschüttung ihre Zeit. Des Weiteren sind zurzeit nur die Steuerzahlungen ausgesetzt, was den Arbeitgebern zwar Luft zum Atmen gibt, aber nicht deren Existenz sichert. Das prangerte auch die Sprecherin Vidina Espino von der Partei Cs Canarias bereits an und forderte mit Nachdruck direkte finanzielle Mittel .

Arbeitslosenzahlen der Kanaren im Detail

Nach Angaben des spanischen Ministeriums für Arbeit und Sozialwirtschaft haben die Kanaren zurzeit 279.230 Arbeitslose verzeichnet. Allein im Januar sind die Arbeitslosenzahlen um 9.793 Fälle gestiegen, was einen Zuwachs von 3,63 Prozent bedeutet. Im vergangenen Jahr haben die Kanarischen Inseln eine Steigerung der Arbeitslosenzahlen um 68.066 (32,23 Prozent) registriert.

Der Dienstleistungssektor ist aufgrund der aktuellen Corona-Situation, der am schlimmsten betroffene Bereich mit einem Zuwachs der Arbeitslosenzahlen von 8.512. Ebenfalls wurden im Januar rund 13,77 Prozent weniger Arbeitsverträge abgeschlossen oder reaktiviert als im Vormonat.

ERTE-Ansprüche steigen ebenfalls

Laut Ministerium sind auch die Ansprüche und Anträge in ganz Spanien massiv angestiegen. Im Dezember wurden für ganz Spanien 2,472 Milliarden Euro an Sozial- und Hilfeleistungen ausbezahlt worden, wovon 768 Millionen allein für ERTE-Auszahlungen bestimmt waren.

Hinweis der Redaktion

Artikel zum Thema Corona-Krise sind sehr transitorisch jedoch zum Zeitpunkt der Publizierung auf dem aktuellen Stand. Die aktuelle Lage hinsichtlich sämtlichen Themen zu Corona können sich jederzeit ändern.

Bitte beachten Sie das Datum der Publikation, um Missverständnissen vorzubeugen.

Aktuelle Informationen zum Thema Corona auf den Kanaren sowie den geltenden Einschränkungen und aktuelle Corona-Zahlen, erhalten Sie auf unserer Corona-Informationsseite .

Quellenangaben

Lesen Sie auch

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 97

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?