Aufräumen im Teide Nationalpark

Aufräumen im Teide Nationalpark

Was passiert, wenn die meistbesuchte Attraktion Teneriffas, der Teide Nationalpark, plötzlich verwaist und menschenleer ist? Nun, die Natur hat Zeit, sich zu erholen und diejenigen, die dort für Ordnung und Sicherheit der Besucher sorgen, haben Zeit für grundlegende Aufräumarbeiten. Und zwar nicht nur dort, wo in der Regel viel Publikumsverkehr ist, sondern auch an schwer zugänglichen Stellen, zu denen man rund eine Stunde lang wandern muss. Eine harte Arbeit, die meist ohne Hilfsmittel  vonstattengeht, weil das Gelände für Fahrzeuge oder Wagen nicht zugänglich ist. Trotzdem haben die Mitarbeiter des Umweltschutzamtes  innerhalb weniger Tage jede Menge Müll, bestehend aus Dosen, Plastikmüll und sogar alten Autoreifen zusammengetragen und je nach Müllart getrennt. Unglaublich, welchen Unrat der Mensch selbst in der schönsten Vulkanlandschaft achtlos zurücklässt.

Quellenangaben

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?