Britische Touristen ab Mai wieder auf den Kanaren

Britische Touristen ab Mai wieder auf den Kanaren

Eine Maschine von Jet2, die wieder britische Touristen bringen soll.

KANAREN 🇮🇨 | Britische Touristen kehren auf die Kanaren zurück: Zwischen Mai dieses Jahres und März 2022 hat der Reiseveranstalter Jet2 von Reisenden aus dem Vereinigten Königreich eine Buchungszunahme von 47 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres bestätigt.

In den Monaten werden voraussichtlich 1.650.000 Briten auf die Kanarischen Inseln geflogen. Das gab der CEO von Jet2, Steve Heapy, diesen Freitag bei einer Videokonferenz zur Tourismus-Reaktivierung der Kanaren an, an der auch Kanarenpräsident Ángel Víctor Torres und die kanarische Tourismusministerin Yaiza Castilla teilnahmen.

Seit der Ankündigung des Premierministers Boris Johnson, dass die Bürger des Vereinigten Königreichs ab dem 17. Mai wieder internationale Reisen antreten dürfen, gibt es etliche Reservierungen von britischen Touristen. Die Kanarischen Inseln sind seit langem ein beliebtes Reiseziel der Engländer.

Kanarenpräsident Torres freute sich über die Ankündigung, dass das britische Reiseverbot aufgehoben wird, mahnte aber zur Vorsicht. Die Pandemie sei immerhin noch nicht vorbei. Er hofft, dass der geplante Reise-Impfpass ein größeres Vertrauen beim Reisen ermöglichen wird und touristische Aktivitäten wieder aufgenommen werden können.

Britische Touristen – Die Nachfrage steigt voraussichtlich

Heapy von Jet2 sagte, dass die Fluggesellschaft ab Juli mit einer signifikanten Nachfrage für die Kanaren von britischen Touristen rechne. Das Unternehmen wird, mit den Inseln, 30 Strecken von zehn Flughäfen in Großbritannien aus betreiben. Seit neuestem ist auch Bristol dabei. Es werden sowohl Teneriffa als auch Lanzarote, Gran Canaria und Fuerteventura angeflogen.

Die Jet2-Gruppe, zu der ebenfalls Jet2Holidays gehört, ist aktuell der führende Anbieter für britische Touristen auf den Inseln. Sie arbeitet mit mehr als 200 Hotels, 270 Villen und 36 Resorts zusammen. Um die Nachfrage zu erhöhen wurden die Preise für Reisepakete zunächst gesenkt.

Reiseveranstalter sollen größere Anreize bekommen

Die kanarische Tourismusministerin Yaiza Castilla arbeitet daran, Reiseveranstaltern und Fluggesellschaften mehr Unterstützung zu bieten und einen größeren Anreiz zu geben, auf den Kanaren aktiv zu sein. Bei Inlandsflügen, welche die Kanaren als Ziel haben, gibt es beispielsweise einen Zuschuss für jeden belegten Sitzplatz .

Castilla berichtete außerdem, dass gerade eine internationale Werbekampagne für die Inseln aktiviert wurde, die unter anderem britische Touristen ansprechen soll. In dieser wird die Möglichkeit des Reisens ab dem 17. Mai beworben.

„Die Idee ist, daran zu erinnern, dass wir eines der wenigen offenen europäischen Reiseziele sind. Dies unterstreicht unsere Positionierung als sichere Destination”, erklärte die Tourismusministerin.

Quellenangaben

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.4 / 5. Anzahl Bewertungen: 31

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?