Coronatests nach Beendigung des Alarmzustands

Coronatests nach Beendigung des Alarmzustands

Eine Reisende zeigt ihren PCR-Test am Madrider Flughafen.

KANAREN 🇮🇨 | Der Kanarenpräsident hat am Mittwoch zugegeben, dass die gesetzliche Grundlage für die verpflichtende Vorlage von negativen Coronatests (PCR- oder Antigen) bei Einreise auf den Kanarischen Inseln, nach Beendigung des Alarmzustands nicht mehr gegeben ist und daher nach neuen Wegen gesucht werden muss, um die Tests weiterhin zu erhalten.

Torres kündigte diesbezügliche Gespräche mit der Zentralregierung an, sollte der Alarmzustand tatsächlich am 9. Mai beendet werden. Er besteht darauf, dass die Coronatests und die damit verbundenen Kontrollen an Flughäfen und Häfen der Kanaren in jedem Fall beibehalten werden müssen, weil sie funktionieren und die Ausbreitung des Coronavirus eindämmen.

„Wenn es Inseln im Level 3 gibt, sind Kontrollen sehr wichtig, damit die Infektionen nicht auf andere Inseln übergreifen. Deshalb sind die Kontrollen unerlässlich“, betonte Präsident Torres.

Positive Erfahrungen mit dem Coronatests

In diesem Sinne erinnerte er daran, dass die Regionalregierung zur Weihnachtszeit eine „großartige Maßnahme“ gefördert habe, mit der Kanarische Bürger, die sich auf der Iberischen Halbinsel befanden, Coronatests durchführen konnten, die von der Kanarenregierung bezahlt wurden.

Ángel Victor Torres fügte hinzu, dass jede Person, die auf die Kanaren kommt oder sich in einer Hotelanlage auf den Inseln aufhält, ein negatives Coronatest-Ergebnis vorweisen muss. Das müsse unbedingt auch nach Beendigung des Alarmzustands aufrechterhalten werden.

In der Zwischenzeit will der Präsident auch innerhalb der kanarischen Regierung nach Möglichkeiten suchen, wie auf rechtlicher Basis die Coronatests auch nach dem Alarmzustand beibehalten werden können. Ebenfalls muss geklärt werden, was danach mit den Ausgangssperren passiert und ob es möglich ist, dass Autonome Gemeinschaften innerhalb ihrer Kompetenzen Regionalgesetze erlassen können, um Ausgangssperren und Coronatests beim Personenverkehr weiterhin bestehen zu lassen.

Torres fügte hinzu, dass all dies damit verbunden ist, wie sich die Pandemie bis zum 9. Mai entwickelt. Sollten die Infektionszahlen nicht zurückgehen und somit die weiterhin extreme Situation in vielen Autonomen Gemeinschaften bestehen bleiben, die eine Verlängerung des Alarmzustands notwendig machen würden, sollten die politischen Parteien die Zentralregierung in ihrem Vorhaben blockieren, den Alarmzustand zu beenden.

Hinweis der Redaktion

Artikel zum Thema Corona-Krise sind sehr transitorisch jedoch zum Zeitpunkt der Publizierung auf dem aktuellen Stand. Die aktuelle Lage hinsichtlich sämtlichen Themen zu Corona können sich jederzeit ändern.

Bitte beachten Sie das Datum der Publikation, um Missverständnissen vorzubeugen.

Aktuelle Informationen zum Thema Corona auf den Kanaren sowie den geltenden Einschränkungen und aktuelle Corona-Zahlen, erhalten Sie auf unserer Corona-Informationsseite .

Quellenangaben

Lesen Sie auch

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 38

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?