Den eigenen Vater getötet

Den eigenen Vater getötet

Die Guardia Civil begab sich vor Ort auf Spurensuche.

Am Mittwochmorgen geschah im Edificio Las Olas in Los Abrigos ein grausames Verbrechen. Der 30-jährige Brite Paul tötete frühmorgens seinen Vater mit 30 bis 40 Messerstichen. Dann ging er mit blutverschmierten Händen zu seiner Freundin, die nur rund 30 Meter weiter wohnt und trank mit ihr und ihren Freundinnen Kaffee. Dort saß er auch noch, als Polizisten der Guardia Civil kamen, um ihn festzunehmen. Möglicherweise ist Paul mental gestört. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern noch an. 

Quellenangaben

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?