Ermittler der Guardia Civil in Puerto de la Cruz haben im Rahmen der Operation „Frutos Norte“ eine kriminelle Drogenbande im Norden zerschlagen, der im Norden der Insel operierte und von einem Familienclan gefĂŒhrt wurde. Gegen 14 Personen, darunter eine Frau, wird ermittelt. Der Kopf der Bande bestand aus zwei BrĂŒdern und der LebensgefĂ€hrtin eines der beiden. Sie operierten von Chasna, oberhalb von La Orotava im Orotavatal und in Santa Cruz. In erster Linie verkauften sie Haschisch und Kokain, aber auch synthetische Substanzen.

Im Zuge des Zugriffs wurden 297 Gramm Kokain, 1.200 Gramm Marihuana-Knospen, 100 Gramm Haschisch, 56 Gramm MDMA, 19 Gramm Ecstasy-Tabletten und etwa 300 Gramm Strecksubstanzen sichergestellt.Beschlagnahmt wurden außerdem 14.030 Euro in bar, zwei Fahrzeuge, verschiedene GegenstĂ€nde, darunter elektronische GerĂ€te, sowie fĂŒnf Telefone und Unterlagen. Drei HauptverdĂ€chtige sind  in Untersuchungshaft genommen. Ihnen drohen bis zu neun Jahren GefĂ€ngnis.

Quellenangaben

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nĂŒtzlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag fĂŒr Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?