Emotionsreiche Trauerfeier des Motorradclubs

Emotionsreiche Trauerfeier des Motorradclubs

Gedenken an die Todesopfer auf den Straßen und der Pandemie.

Motorradfahrer des Clubs Moteroas de Gran Canaria versammelten sich am gestrigen Sonntag auf dem Parkplatz vor dem Einkaufszentrum Las Terrazas, um den Kollegen zu gedenken, die auf den Straßen der Kanarischen Inseln ihr Leben verloren haben. Gleichzeitig ehrten und gedachten sie der Opfer des Coronavirus. Die Veranstaltung  Gran Rugido II ist weltweit eine der ersten Ehrerbietungen von Motorradfreunden an die Opfer der Pandemie. Die Biker benahmen sich dabei vorbildlich. Schon in der Ankündigung baten sie Teilnehmer darum, die soziale Distanz zu wahren, Masken zu tragen, sowie die Einweisungen auf dem Parkplatz zu respektieren, um eine Überfüllung zu vermeiden.

Nach Angaben der Generaldirektion für Verkehr ist die Zahl der Verkehrstoten in Spanien nach Eindämmung der Pandemie um mehr als 20 Prozent gestiegen. Und eins von vier Todesopfern ist ein Motorradfahrer. Auch an diesem Wochenende gab es zwei schwere Unfälle, die sich am Samstag auf Gran Canaria und Fuerteventura ereigneten. Dabei wurden drei Personen schwer verletzt.

Quellenangaben

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?