Flüchtlingsboot mit 49 Insassen gerettet

Flüchtlingsboot mit 49 Insassen gerettet

Am Sonntag wurde ein Flüchtlingsboot mit 49 Menschen an Bord rund fünf Meilen südlich von Gran Canaria von der Seenotrettung entdeckt und in den Hafen von Arguineguín im Süden der Insel gebracht.

Die Migranten waren alle männlich und zwölf sind vermutlich noch minderjährig. Sie stammen hauptsächlich aus Mali und dem Senegal. Sie gaben an, bereits seit dem 19. April auf See zu sein. Trotz der Strapaze waren alle wohlauf. Nach einer Erstversorgung durch Helfer des Roten Kreuzes wurden sie auf das Kommissariat nach Las Palmas gebracht. In Zukunft sollen Zentren für Migranten bei solchen Situationen als Anlaufstelle dienen.

Quellenangaben

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?