Granaten-Alarm in Santa Úrsula

Granaten-Alarm in Santa Úrsula

Die Sprengstoffexperten der Sondereinsatztruppe Tedax wurde zu Hilfe gerufen.

Am Mittwochvormittag alarmierten Passanten den Notruf, weil sie auf einem verlassenen Grundstück im Ortsteil La Quinta Geschosse entdeckt hatten. Die Feuerwehr, Lokalpolizei sowie die Sondereinsatzgruppe für Sprengstoff der Guardia Civil , Tedax, rückten aus. Tatsächlich fanden sie auf dem Terrain in der Nähe des städtischen Schwimmbads sechs Granaten, von denen mindestens drei noch scharf waren und vor Ort deaktiviert wurden. Ein siebtes Geschoss wurde von Arbeitern am Camino del Mar, ebenfalls in Santa Úrsula gefunden. Die unmittelbare Umgebung wurde gesperrt und von Autos geräumt. Die Geschosse sind 30 bis 40 Zentimeter lang und könnten aus den 40er Jahren stammen. Wie sie dorthin gekommen sind, ist unklar. Möglicherweise gehören sie einem Sammler. Die Ermittlungen dauern noch an.

Quellenangaben

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?