Große Räumungsaktion in La Caleta

Große Räumungsaktion in La Caleta

Mitten im Naturschutzgebiet – das geht nicht.

Eine Hütte am Strand, – was braucht man mehr zum Leben? Das mögen sich auch die Menschen gedacht haben, die sich an der Playa von La Caleta niedergelassen haben. Sie kamen nicht, um einen schönen Strandtag zu verleben, sondern um zu bleiben. Sie bauten Unterschlüpfe, stellten Zelte auf, wohnten in alten Höhlen und lebten illegal mitten im Naturschutzgebiet. Die meisten sind Ausländer. Aber das geht so eben nicht. Die Stadt Adeje und Inselpräsident Pedro Martín haben den illegalen Campern den Kampf angesagt. Ein 105-köpfiger Räumtrupp rückte deshalb am Dienstag, 14. Juli, an, um das Gelände zu räumen und reinigen. In Zukunft wird der Küstenabschnitt überwacht, um zu verhindern, dass die Camper wiederkommen.

Quellenangaben

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?