Heroin-Muli am Flughafen abgefangen

Heroin-Muli am Flughafen abgefangen

Wäre nur eine der Kapseln aufgegangen, hätte das den sicheren Tod bedeutet.

Polizisten der Guardia Civil haben am Nordflughafen von Teneriffa einen 30-jährigen Italiener wegen mutmaßlichen Drogenschmuggels festgenommen. Der Verdächtige war bereits am 22. August über einen Auslandsflug mit Zwischenlandung auf dem spanischen Festland eingeflogen. Er fiel den Polizisten durch sein äußerst nervöses Verhalten auf. Seine Erklärung über seinen Reisegrund waren diffus und weckte das Misstrauen. Zu Recht, wie sich herausgestellt hat. Denn aufgrund des Verdachts wurde der Mann ins Universitätskrankenhaus in La Laguna gebracht. Dort wurde durch eine Röntgenaufnahme festgestellt, dass er 94 Kapseln geschluckt hatte. Wie sich später herausstellte, enthielten sie 1.350 Gramm Heroin. Die Drogen wurden beschlagnahmt. Ebenso das Handy des Mannes sowie 235 Euro, die er bar bei sich trug.

Quellenangaben

Lesen Sie auch

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?