Maifeiern werden abgesagt

Maifeiern werden abgesagt

Der Mai ist auf den Kanaren nicht nur ein Wonnemonat, sondern vor allem ein Feiermonat mit den ersten großen Romerias und Highlights. Er beginnt gleich zu Beginn mit dem Tag der Arbeit am 1. Mai und mit dem Tag des Kreuzes am 3. Mai. Die drei Hochburgen, die das Fest des Kreuzes feiern, Los Realejos, Puerto de la Cruz und die Hauptstadt Santa Cruz haben bereits angekündigt, dass diese Feste in diesem Jahr ausfallen. Das gilt auch für das gewaltige Feuerwerksspektakel von Los Realejos, das als Fest von touristischem Interesse gilt. Die Festivitäten zum Diá de Canarias, der am 30. Mai gefeiert wird, wurden ebenfalls abgesagt. In der Nordmetropole Puerto de la Cruz wurde das beliebte Mueca-Festival mit Kunst und Akrobatik unter freiem Himmel auf September verschoben. Weitere Sommerfeste wie das Johannisfest, die Noche de San Juan oder die Fiesta del Carmen, die im Juli zu Ehren der Schutzheiligen der Fischer gefeiert wird und die ein großes Ereignis in Puerto de la Cruz ist, das sogar über TV-Sender landesweit übertragen wird, sind noch nicht abgesagt – eine Entscheidung bleibt aber abhängig von der weiteren Entwicklung der Corona-Krise.

Quellenangaben

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?