Mann wollte nicht nach Hause – verurteilt

Mann wollte nicht nach Hause – verurteilt

Ein 60-jähriger Mann wurde vergangene Woche vom Schnellgericht Nummer vier in Granadilla de Abona zu einer Strafe in Höhe von 540 Euro verurteilt. Der Mann war am Montag im Zuge einer Routinekontrolle gestoppt worden und konnte nicht nachweisen, einen triftigen Grund für seine Anwesenheit auf der Straße zu haben. Die Polizisten forderten ihn auf, nach Hause zu gehen, was der Mann verweigerte. Stattdessen beschimpfte er die Beamten und die spanische Zentralregierung, was schließlich zur Anzeige, Festnahme und zum Vorführen vor dem lokalen Gericht führte.

Quellenangaben

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?