Mega-Saug-Bagger „Leiv Eiriksson“ vor Anker

Mega-Saug-Bagger „Leiv Eiriksson“ vor Anker
Mega-Saug-Bagger „Leiv Eiriksson“ ein echter Gigant unter den maritimen Arbeitsmaschinen.
Mega-Saug-Bagger „Leiv Eiriksson“ ein echter Gigant unter den maritimen Arbeitsmaschinen.

Am Montagmorgen lief im Hafen von Granadilla de Abona einer der größten Saugbagger der Welt, der „Leiv Eiriksson“ der belgischen Reederei Jan De Nul ein. Die Schaufel des Giganten hat ein Fassungsvermögen von 46.000 Kubikmeter und kann bis in 142 Meter Tiefe vordringen. Er ist über 213 Meter lang, 41 Meter breit und hat einen Tiefgang von 15,15 Meter. Er erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von achtzehn Knoten. An Bord befindet sich eine rund 50-köpfige Besatzung. Voll beladen kann er bis zu 78.000 Tonnen Sand vom Meeresboden transportieren. Der Mega-Bagger kam aus Ghana und wird voraussichtlich bis Ende des Jahres am Südanleger des Hafens vor Anker gehen.

Der Aufenthalt im Hafen von Granadilla könnte die Ankunft weiterer Exemplare der belgischen Gruppe zur Folge haben. Das Unternehmen entwickelt auf internationaler Ebene Bagger- und Landgewinnungsprojekte und war am Bau herausragender Projekte wie am Bau des Flughafens von Brisbane oder dem Bau des zweiten Suezkanals in Ägypten beteiligt.

Quellenangaben

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?