Neun Mal Ausgangssperre gebrochen – verhaftet

Neun Mal Ausgangssperre gebrochen – verhaftet

Lokalpolizisten von Candelaria haben an Karfreitag einen Mann festgenommen, der die Ausgangssperre, die aufgrund der Coronakrise, seit dem 15. März herrscht, gebrochen hat. Neun mal erwischt, da war es mit einem Bußgeldbescheid nicht mehr getan. Der Mann wurde verhaftet. Insgesamt haben die Polizisten in Candelaria seit Beginn des Alarmzustands 330 Anzeigen ausgestellt, etwa 20 täglich. An Gründonnerstag und Karfreitag betrug der Durchschnitt nur acht am Tag.
Bürgermeistern María Concepción Brito hielt ihre Bürger dazu an, zuhause zu bleiben und sich an das Ausgangsverbot zu halten, um der Verbreitung des Virus Einhalt zu gebieten.

Quellenangaben

Artikel zum Thema Corona-Krise sind sehr transitorisch jedoch zum Zeitpunkt der Publizierung auf dem aktuellen Stand. Änderungen mit Vorbehalt.

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?