Welchen Nutzen die Corona-Einschränkungen zu Ostern haben

Welchen Nutzen die Corona-Einschränkungen zu Ostern haben

Die Corona-Regeln zu Ostern schränken erneut das Gastgewerbe ein.

KANAREN 🇮🇨 | Nachdem die Regierung der Kanaren für Ostern erneut besondere Einschränkungen erlassen hatte, die den Tourismus und das Gast- und Hotelgewerbe leiden lassen, stellt der Verband Ashotel diese Entscheidungen der lokalen Exekutive erneut infrage.

Der Verband entdeckt den Sinn hinter den besonderen Einschränkungen nicht. Die Einreise von Touristen wird über Ostern massiv erschwert und auch das Reisen zwischen den Inseln für Einheimische nur mit negativen Testergebnissen zu gestatten, sei nicht nachvollziehbar.

Es sei ein Widerspruch zu den Versprechungen bezüglich des Reaktivierungsplans und sämtlichen Investitionen, die bereits getätigt wurden. Die Digitalisierungsmaßnahmen für den Tourismus, die erneute Fortführung der Express-Terrassen, sämtliche Werbekampagnen wie zum Beispiel „Pasion por tus Islas“, seien alle unnütz, wenn die Einreise und das Reisen an sich bewusst und selektiv eingeschränkt werden.

Alleine die Tatsache, dass die Unklarheiten bei den Express-Terrassen durch die Erhöhung der Risikolevel für Teneriffa, Gran Canaria und Fuerteventura noch immer nicht geregelt seien, sind verwirrend – für Touristen sowie für Einheimische, die zu Ostern verreisen und somit auch den lokalen Tourismus fördern wollten.

„Es ist ein erneuter Schlag ins Genick für den ganzen Gastronomie- und Hotellerie-Sektor auf allen Inseln und weder die Tourismus-Verbände noch die Betreiber können eine solche Entscheidung nachvollziehen“, so der Verband in einer Pressemitteilung. Ashotel hätte den Fokus zu Ostern mehr auf die Umsetzung und Einhaltung der Ausgangssperre und Hygienemaßnahmen gesetzt, anstatt auf die Erschwerung des Reisens.

Ist der Nutzen der Corona-Einschränkungen gerechtfertigt?

Quique Bassat vom epidemischen Gesundheitsinstitut in Barcelona bestätigt, dass die Entscheidung über die Einreise und das Reisen innerhalb der Inseln keinen nachvollziehbaren Sinn ergibt. „Die wichtigsten Maßnahmen, die wir umsetzen können, ist die Frischluftzufuhr in Innenräumen und das Desinfizieren der Oberflächen und nicht das Abhalten von Reisenden“, so Bassat, der zurzeit die Effektivität der Oberflächenreinigung in Zusammenhang mit Corona am ISGLOBAL untersucht.

Der Epidemiologe José Luis Arocha bezeichnete die Entscheidungen der kanarischen Regierung als unüberlegt und als Kollektiv-Maßnahme. Des Weiteren ist er der Meinung, dass die lokale Exekutive durch eine spezifischere und selektive Analyse effizientere Einschränkungen hätte beschließen können.

Studien bekräftigen die Corona-Einschränkungen

Einige Studien, die in mehreren Bezirken von Nordamerika, durchgeführt und vom CDC überprüft wurden, bestärken jedoch die Wirkung der erlassenen Corona-Einschränkungen. Die New York Times berichtete, dass die Studien gezeigt haben, dass wieder eröffnete Restaurants, Bars und andere Betriebe nach sechs Wochen einen signifikanten Anstieg an Neuinfektionen und nach zwei Monaten einen Anstieg an Todesfällen mit sich brachten. Ein weiterer Bericht vom schottischen Online Archiv für öffentliche Gesundheit ergab, dass bereits nach drei Wochen Wiedereröffnung die Gesundheitskrise außer Kontrolle geriet.

Eine dritte Studie, die auf der Plattform Wiley veröffentlicht wurde, untermauert die Ansicht von Quique Bassat vom ISGLOBAL, dass das größte Risiko in den Innenräumen vorzufinden ist. Die Studie zeigt auf, dass bei 318 Ausbrüchen in 320 Gemeinden in China alle in Innenräumen stattgefunden hatten. Daher ist auch die Fortführung der Express-Terrassen sinnvoll und diese sollten nach Expertenmeinung bis zum Widerruf des Alarmzustandes beibehalten werden.

Trotz der vorhandenen Studien sind die spanischen Experten der Meinung, dass die getroffenen Einschränkungen zu Ostern nicht gerechtfertigt sind und gravierend dazu beitragen werden, dass die wirtschaftliche Erholung sich nicht vor 2025 ergeben wird, wie bereits von José Luis Rivero Ceballos angekündigt.

Hinweis der Redaktion

Artikel zum Thema Corona-Krise sind sehr transitorisch jedoch zum Zeitpunkt der Publizierung auf dem aktuellen Stand. Die aktuelle Lage hinsichtlich sämtlichen Themen zu Corona können sich jederzeit ändern.

Bitte beachten Sie das Datum der Publikation, um Missverständnissen vorzubeugen.

Aktuelle Informationen zum Thema Corona auf den Kanaren sowie den geltenden Einschränkungen und aktuelle Corona-Zahlen, erhalten Sie auf unserer Corona-Informationsseite .

Quellenangaben

Lesen Sie auch

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 61

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?