Optionen außerhalb des Tourismus

Optionen außerhalb des Tourismus

Yaiza Castilla, die kanarische Ministerin für Tourismus, Industrie und Handel beim Ausschuss im Parlament.

KANAREN | Die Corona-Situation hat allen gezeigt, wie wichtig die Digitalisierung sein kann, um Wirtschaftszweige aufrechtzuerhalten oder sogar Arbeitsplätze zu sichern. Die Ministerin für Tourismus, Yaiza Castilla, sieht daher in im digitalen Sektor neue Möglichkeiten. Die kanarischen Inseln erwirtschaften den größten Teil des Umsatzes im Tourismus. Dieser wird weiterhin auch die Haupteinnahmequelle bleiben. Das COVID-19 Virus hat jedoch dazu beigetragen, dass in den folgenden Jahren eine Erholung des ganzen Tourismussektors notwendig ist. Durch die Erschließung und Förderung von neuen Märkten können die Inseln nicht nur weitere Einnahmequellen erzielen, sondern auch eine ganz neue Zielgruppe begeistern.

Die Zeiten haben sich in den letzten Jahren stark gewandelt und der digitale Markt wächst unaufhaltsam. Die Kanaren jedoch sind in diesem Sektor noch sehr unerfahren. So ist zum Beispiel vielen Unternehmen die Effizienz des Online-Verkaufs noch immer nicht bekannt. Die Wichtigkeit der Online-Präsenz wird allerdings während der Pandemie mehr Firmen bewusst. Facebook, Twitter, Instagram oder auch die eigene Webseite, haben stark an Anerkennung gewonnen. Vor Corona waren sich zum größten Teil nur große Unternehmen der Wichtigkeit der neuen Medien bewusst. Restaurants, Bars, Shops, Anbieter von Ausflügen und Erlebnissen, haben nun auch erkannt, dass die Online-Präsenz wichtiger ist als zuvor. Die Tatsache, dass immer noch viele Unternehmen keine Webseite besitzen oder eine Präsenz im Internet haben die vor 10 Jahren aktuell war, zeigt allerdings die Notwendigkeit der digitalen Experten.

Daher will Castilla nun die Förderung solcher Arbeitsplätze in Angriff nehmen damit die Nachfrage auch bewältigt werden kann. „Die Notwendigkeit dieses Arbeitsbereiches zu erkennen ist der erste Schritt aber der zweite Schritt ist nur möglich, wenn die dazugehörigen Arbeitskräfte vorhanden sind“, erklärte sie. Dieser Arbeitsmarkt wird die Kanaren unterstützen können während der Erholung des Tourismussektors.

Quellenangaben

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?