Personalrückführung bei Aida-Cruises

Personalrückführung bei Aida-Cruises

In den letzten beiden Tagen konnten im Hafen von Santa Cruz die Kreuzfahrtschiffe AidaMira, AidaNova und AidaPerla gesichtet werden. Sie liefen mit ausdrücklicher Genehmigung der lokalen Behörden ein. Das Ziel ist es, die Crewmitglieder mit einem der Schiffe zurück nach Deutschland zu bringen. Solange keine Gäste an Bord sind, läuft die Aida-Flotte nur mit Notbesatzung. Am Montagmorgen lief die AidaPerla, die aus Barbados kam, die Muelle Sur an. Sie bringt Crewmitglieder der  AidaMira und AidaNova sowie die eigene Mannschaft  zurück nach Deutschland. Es handelt sich ausschließlich um europäisches Personal, das unter Einhaltung der strengen Sicherheitsstandards, die Schiffe wechselt und Kurs auf die Heimat nimmt. Bereits am Wochenende sind einige Crewmitglieder vom Südflughafen ausgeflogen worden. Die Kreuzfahrtschiffe, die im Hafen von Santa Cruz verbleiben, dürfen laut der wegen Corona geltenden Ausnahmeregelungen, keine Gäste und nur eine Notbesatzung an Bord haben.

Quellenangaben

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?