Persönliche Daten hinterlegen beim Restaurantbesuch

Persönliche Daten hinterlegen beim Restaurantbesuch

Die Vizepräsidentin Lola García im Kongress. / Archiv

KANAREN 🇮🇨 | Es ist eine starke Kontroverse im Gange, ob diese Regelung überhaupt aus Sicht des Datenschutzgesetzes überhaupt zulässig ist. Persönliche Daten einem Fremden anzuvertrauen, um mit der Familie essen zugehen, ist nach Ansicht vieler Bürger ein „No-go“ und massiv übertrieben.

Dieser Ansicht auch die Vizepräsidentin von Fuerteventura Lola García und fordert von der kanarischen Regierung eine Anpassung dieser Regelung. García ist der Ansicht, dass auf der einen Seite vom Fachpersonal in der Gastronomie nicht verlangt werden kann, dass diese nun auch noch die Verwaltung von personenbezogenen Daten machen können.

Auf der anderen Seite sieht sie auch ein rechtliches Problem hinsichtlich des Datenschutzgesetzes. „Es gibt keine Sicherheit, dass die Daten der Gäste nicht missbraucht werden. Unabhängig davon, wie vertrauenswürdig der Restaurantbetreiber ist. Dieses Vorhaben ist im höchsten Maß unangemessen“, so García.

Persönliche Daten – Wann sind diese notwendig

Diese Regelung gilt im Allgemeinen für alle Risikolevel, jedoch hebeln andere Regelungen in dem Risikolevel drei und vier diese wiederum aus. Somit greift diese Regelung in den Risikolevel zwei und eins und bezieht sich auf den Innenbereich eines Betriebes.

Diese Daten sollen vier Wochen aufbewahrt werden, damit eine Rückverfolgung im Falle eines Corona-Ausbruchs möglich ist. Lola García von der Inselregierung Fuerteventuras, erwähnt des Weiteren, dass die kanarische Regierung mehr als genug Zeit hatte, eine angemessene Lösung zu erarbeiten, um dieser Situation entgegenzuwirken.

Quellenangaben

Lesen Sie auch

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 26

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?