Schon wieder Meeresschildkröte verletzt

Schon wieder Meeresschildkröte verletzt

Das verletzte, stark geschwächte Tier wurde in die Auffangstation gebracht.

Gestrandete Meeresschildkröten gehören leider fast schon zu den üblichen Nachrichten, die sich in regelmäßigen Abständen wiederholen. Normalerweise sind es  junge Exemplare, wie die vier Kilogramm schwere Schildkröte, die in Bañaderos gefunden wurde und das zwölf Kilogramm schwere Exemplar, das am gleichen Tag an der Mole Santa Catalina aus dem Hafenbecken gezogen wurde. Doch bei dieser Unechten Karettschildkröte handelt es sich um ein halberwachsenes Tier, das 36 Kilogramm wiegt. Die Schwerste seit sechs Jahren. Das Tier war sehr geschwächt und wies eine große Wunde an einer der Flossen auf. Es hatte sich in einem Fischernetz verheddert und verletzt. In der Wildtierauffangstation wird die Schildkröte mit Infusionen behandelt und die Wunde verarztet. Sie ist apathisch und appetitlos. Die Tierärzte haben ihr deshalb eine Bluttransfusion von anderen Schildkröten zur Stärkung verabreicht. Möglicherweise leidet sie an einem Leberschaden. Die Tierärzte warten noch auf die genaue Auswertung der Laboranalyse. Die Meeresschildkröten bleiben bis zu ihrer Erholung im Salzwasserbecken der Auffangstation.

Quellenangaben

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?