TUI im Anflug

TUI im Anflug

Urlaub ja, aber wie kann die Sicherheit garantiert werden?

Der größte europäische Reiseanbieter TUI nimmt seine Verbindungen mit Spanien und anderen europäischen Destinationen wieder auf. TUI UK bringt ab dem 11. Juli wieder britische Urlauber nach Teneriffa.

Zunächst heben die Maschinen in Gatwick, Manchester und Birmingham ab. Vom 11. bis 24. Juli  können 8.300 Briten nach Ibiza, Palma de Mallorca, Korfu, Kreta, Kos, Rhodos, Lanzarote und Teneriffa fliegen. Ende Juli sollen dann weitere Urlaubsziele hinzukommen. Insgesamt 19 Destinationen werden dann von fünf britischen Flughäfen aus bedient.

„Noch haben viele Briten Angst zu reisen. Aber wir tun alles, um unsere Urlauber sicher in die Ferien zu bringen und auch wieder zurück. Länder, die Quarantäne angeordnet haben oder zu viele Beschränkungen vor Ort haben, fliegen wir nicht an“, erklärte der TUI-Geschäftsführer für Großbritannien und Irland, Andrew Flintham.

Die Kanaren freuen sich auf die Belebung der Urlauberströme, wissentlich, dass die Wirtschaft in großem Maße davon abhängt und die Arbeitslosigkeit auf 50 Prozent hochschnellen könnte, wenn der Tourismus nicht bald wieder boomt. Gleichzeitig haben die Inselbewohner Angst davor, dass Infizierte einreisen und für neue Brandherde sorgen könnte. Deshalb kämpft Kanarenpräsident Ángel Víctor Torres nach wie vor für einen Corona-Test vor Abflug. Allerdings bislang ohne Erfolg.

Quellenangaben

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?