Unfreiwillige Hausgeburt in Adeje

Unfreiwillige Hausgeburt in Adeje

Und plötzlich war da ein Baby…..

Nationalpolizisten haben am vergangenen Wochenende einer jungen schwangeren Frau geholfen, die in ihrem Haus in der Gemeinde Adeje ein Mädchen zur Welt gebracht hat. Nach eigenen Angaben wusste die junge Britin nicht, dass sie schwanger war. Sie war mit ihrem Freund und einer Freundin zu Hause, als sie plötzlich schlimme Magenkrämpfe quälten, die sich später als Wehen herausstellen sollten. Als die Polizei eintraf, hatte die junge Mutter bereits entbunden. Nach telefonischer Anleitung durchtrennten die Beamten dann die Nabelschnur. Wenige Augenblicke später traf der Rettungsdienst ein und kümmerte sich um Mutter und Tochter. Beide waren bei guter Gesundheit, wurden aber trotzdem zur Erstversorgung ins Krankenhaus gebracht.

Quellenangaben

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?