Vier Personen festgenommen

Vier Personen festgenommen

Neue Erkenntnisse in dem schrecklichen Mordfall bringen die Ermittler einen Schritt weiter.

Der schreckliche Mord in Santa Úrsula an der 43-jährigen Frau, die von Ihrem Ex-Partner ermordet und anschließend in einer Klärgrube ertränkt wurde, hat viele schockiert. Nun sind im Laufe der Ermittlungen weitere Ergebnisse erlangt worden, die dazu führten, dass vier weitere Personen verhaftet wurden. Sie sollen von der Tat gewusst haben und sie vorsätzlich nicht verhindert haben. Einer der vier Personen soll wegen Verschleierung der Tat angezeigt werden und die weiteren drei sollen wegen unterlassener Hilfeleistung zur Rechenschaft gezogen werden. Gegen den 44-jährigen Täter hat es offenbar bereits eine einstweilige Verfügung gegeben, wodurch die ermordete Frau geschützt sein sollte. Laut Guardia Civil soll der Täter bereits in der Vergangenheit wegen Gewaltanwendungen gegen Frauen ausgefallen sein.

Allein in diesem Jahr wurden bereits 25 Frauen in Spanien gewaltsam getötet. Davon waren zwei der Fälle auf den Kanarischen Inseln. Seit  2013 gab es 1058 gemeldete und registrierte Fälle von gewaltsamen Tötungen von Frauen.

Quellenangaben

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?