Warnung vor dreisten Cyberbetrügern

Warnung vor dreisten Cyberbetrügern

Eine bekannte Cyberbetrugsmethode hat in diesen Tagen, in denen sich die meisten Menschen zu Hause aufhalten müssen, Hochkonjunktur.

Die Betrüger senden eine E-Mail, in der sie behaupten Material mit sexuellem Inhalt des Adressaten zu besitzen. Sie geben vor, über den Besuch von Pornoseiten und die Installation einer Malware Zugriff auf die Kamera des Computers erzielt zu haben und deshalb Aufnahmen von Masturbation vor dem Bildschirm zu haben sowie genau zu wissen, welche Seiten derjenige besucht habe. Sie drohen damit, Bilder und Informationen an eigene Kontaktpersonen und Kunden weiterzuleiten, weil sie zudem Zugang zum E-Mail-Konto des Opfers hätten. Um dies zu vermeiden, fordern sie einen hohen Geldbetrag.

Die Einheit für Cyberkriminalität der Nationalpolizei hat allein in vier Tagen über tausend Anzeigen betroffener Bürger erhalten und geht diesen Fällen derzeit nach. Die Masche ist bekannt, die aktuelle Welle jedoch ungewöhnlich groß.

Die Polizei rät:

  1. Betrachten Sie dies nicht als eine reale Bedrohung und bleiben Sie ruhig.
  2. Zahlen Sie auf keinen Fall die geforderte Geldsumme.
  3. Beantworten Sie die Mail nicht und lassen Sie sich auf keine Kommunikation mit den Erpressern ein.
  4. Blockieren Sie den Absender und markieren Sie ihn in ihrem System als unerwünscht.
  5. Misstrauen Sie jeder Mail, deren Absender Sie nicht kennen und deren Inhalt Ihnen seltsam erscheint.
  6. Klicken Sie auf keine Links.
  7. Öffnen Sie keine Anhänge, die mit der Mail in Verbindung stehen.
  8. Ändern Sie das Passwort ihres E-Mail-Kontos und ihrer Anwendungen regelmäßig.
  9. Aktualisieren Sie Ihren Computer regelmäßig.

Quellenangaben

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?