Weihnachtsferien werden verlängert

Weihnachtsferien werden verlängert

Erster Schultag in einer Schule auf Gran Canaria. / Archiv

KANAREN 🇮🇨 | Das Bildungsministerium der kanarischen Regierung hat den Tag für die Rückkehr der Lehrer und Schüler in den Unterricht nach den Weihnachtsferien geändert. Ursprünglich war der Schulbeginn laut dem im letzten Sommer veröffentlichten Schulkalender für Freitag, den 8. Januar geplant. Die von Manuela de Armas geleitete Abteilung hat jedoch an diesem Dienstag eine Anweisung an die Schulen geschickt, dass sich das auf den 11. Januar verschiebt.

Dies wurde von den Gewerkschaften STEC-IC und ANPE vorangetrieben, die auf die Entscheidung drängen, das zweite Quartal aufgrund der epidemiologischen Situation des Archipels, der derzeit eine hohe Infektionsrate auf Teneriffa und einen Anstieg auf Gran Canaria erlebt, um einige Tage zu verschieben. Das seitens des Bildungsministeriums bestätigt. Laut dem Ministerium ist die Änderung des Datums jedoch darauf zurückzuführen, dass es sich um eine Maßnahme handelt, die bereits von anderen Autonomen Gemeinschaften umgesetzt wurde.

Pandemiebedingte Anpassung

Der Zweck ist die Vereinheitlichung des Schulstarts in den verschiedenen Bildungsstufen. „Mit dieser Anpassung wird auch dem Wunsch vieler Schulen entsprochen, die diesen Tag zur freien Verfügung beantragt hatten, sowie den aktuellen pandemiebedingten Gegebenheiten. Es betrifft öffentliche Schulen und solche, die mit öffentlichen Mitteln auf den Kanarischen Inseln unterstützt werden“, sagte das Ministerium später in einer Erklärung.

Bislang blieben die Infektionen in Schulen zwischen 0,1 und 0,4 Prozent aller Schüler und Lehrer, sodass sie als Verbreitungsquelle des Virus von Experten ausgeschlossen werden.

Ab heute Weihnachtsferien auf den Kanaren

Am gestrigen Dienstag fand der letzte Unterrichtstag vor den Weihnachtsferien, mit der Aushändigung der Schulnoten, statt. Nach Angaben der Gewerkschaften ANPE und STEC-IC haben sich die Lehrer in diesem Schuljahr sehr angestrengt, damit die Schüler, die während des Lockdowns den Unterricht unterbrechen mussten, den Rückstand aufholen können. Sie weisen darauf hin, dass die Aufstockung des Lehrpersonals positiv war und in der Sekundarstufe eine höhere Bildungsqualität ermöglicht hat.

Daher begrüßen beide Gewerkschaften die, letzte Woche auf der Plenarsitzung des Kanarischen Parlaments, verkündete Entscheidung des Stadtrats, das Verstärkungspersonal bis Ende des Jahres zu behalten. Sowohl Gerardo Rodriguez (STEC) als auch Pedro Crespo (ANPE) erinnern jedoch daran, dass die Forderung besteht, diese Erhöhung des Lehrpersonals im nächsten Jahr beizubehalten, um den Landesdurchschnitt bei der Anzahl der Lehrer zu erreichen.

Hinweis der Redaktion

Artikel zum Thema Corona-Krise sind sehr transitorisch jedoch zum Zeitpunkt der Publizierung auf dem aktuellen Stand. Die aktuelle Lage hinsichtlich sämtlichen Themen zu Corona können sich jederzeit ändern.

Bitte beachten Sie das Datum der Publikation, um Missverständnissen vorzubeugen.

Quellenangaben

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 246

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?