Wildes Camping im Naturschutzgebiet

Wildes Camping im Naturschutzgebiet

Die Inselregierung von Gran Canaria hat drei Personen im Naturschutzgebiet des Roque Nublo aufgespürt, die im Freien und im Schlafsack übernachtet hatten. Um dorthin zu kommen, hatten sie eine mehrere Kilometer weite Wanderung über Waldwege absolviert. Bewusst vermieden sie die Hauptstraßen, um nicht entdeckt zu werden. Wenige Tage zuvor hatten Mitarbeiter des Umweltamtes bereits zwei weitere Personen angezeigt, die ebenfalls eine Wanderung im Naturschutzpark unternommen hatten. Alle fünf Personen müssen wegen Verstoßes gegen die Ausgangssperre mit einer Strafe rechnen.

Quellenangaben

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?