Lanzarote bekommt 1.72 Millionen

Lanzarote bekommt 1.72 Millionen

Yaiza Castilla, die Kanarische Tourismusministerin auf der neuen Strandpromenade Las Cucharas.

LANZAROTE | Das Kanarische Ministerium unter der FĂŒhrung von Yaiza Castilla sichert der Regierung von Lanzarote fĂŒr das Jahr 2021 eine finanzielle Hilfe in Höhe von 1,72 Millionen Euro zu, um die Infrastruktur der Tourismus-Bereiche zu verbessern. Den Kanaren stehen zwei Millionen Euro zur Anpassung der KĂŒstengebiete zu sowie vier Millionen zur GewĂ€hrleistung der öffentlichen Gesundheit. Die Investition beinhaltet eine Million Euro fĂŒr die Erweiterung der Radwege rund um die Insel, 257.000 Euro fĂŒr die Anpassungen im Informationszentrum in der Gemeinde Yaiza, 300.000 Euro fĂŒr das Projekt „Bioesquinas de Arrecife“ sowie 15.000 Euro fĂŒr das Informationszentrum fĂŒr UnterwasserarchĂ€ologie in La Graciosa. Der restlichen Gelder werden fĂŒr neue Beschilderungen in der Gemeinde TĂ­as eingesetzt.

Die Tourismusministerin,Yaiza Castilla nutze den Besuch auf der Insel auch fĂŒr weitere Angelegenheiten. So konnte sie die stark beschĂ€digte und erneut reparaturbedĂŒrftige FußgĂ€ngerbrĂŒcke begutachten, fĂŒr die bereits im August ZuschĂŒsse ausgezahlt wurden. Ebenso wollte Castilla die kĂŒrzlich fertiggestellte Strandpromenade Las Cucharas anschauen, die  fĂŒr knapp 1,64 Millionen Euro errichtet worden ist.

Quellenangaben

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nĂŒtzlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag fĂŒr Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?