Rekrutierung von Dschihadisten unterbunden

Rekrutierung von Dschihadisten unterbunden

Der Dschihadist in Mog√°n auf Gran Canaria bei seiner Verhaftung.

SPANIEN | Die Rekrutierung von zuk√ľnftigen Dschihadisten in Spanien konnte durch diese Operation stark eingeschr√§nkt werden. An der nordafrikanischen K√ľste, in der Stadt Melilla, die zu Spanien geh√∂rt und der Europ√§ischen Union unterliegt, hatte die Nationalpolizei eine Person festgenommen. Eine weitere Person wurde auf Gran Canaria in Mog√°n verhaftet. Beide ¬†waren daf√ľr verantwortlich, junge Frauen zu rekrutieren, die anschlie√üend mit M√§nnern verheiratet werden, um zuk√ľnftige Dschihadisten zu gew√§hrleisten. Die betroffenen Frauen und M√§nner sind selber ebenfalls Dschihadisten und die Kinder werden auch nach deren Gesetzen erzogen und nur auf einen Lebensweg unterrichtet. Das spanische nationale Untersuchungsgericht hat bereits angeordnet, das beide Personen vom Untersuchungsgef√§ngnis in eine Haftanstalt √ľberf√ľhrt werden.

Diese Operation konnte durch eine enge Zusammenarbeit von EUROPOL, der DGST (Direcci√≥n General de Vigilancia del Territorio) sowie der Nationalpolizei unter der Einsatzleitung der Generalstaatsanwaltschaft umgesetzt werden. Im Laufe der Ermittlung stellte sich heraus, dass die sichergestellten Dokumente best√§tigten, dass eine weitgreifende Struktur mit direkten Verkn√ľpfungen zu Al-Qaida in Spanien besteht. Die beiden verhafteten Personen hatten nach der Konfrontation der Beweismittel die Zugeh√∂rigkeit zu Al-Qaida eingestanden und den Verantwortungsbereich erl√§utert. Durch diese Strategie konnten zwei Ziele der Dschihadisten-Zelle aufgedeckt werden. Einerseits wurden die Anh√§nger erweitert und auf der anderen Seite war der Nachwuchs gew√§hrleistet. Bei der Durchsuchung der Wohnungen der Dschihadisten, wurden Dokumente sichergestellt, die m√∂glicherweise weitere Zellen aufdecken und somit zu weiteren Festnahmen f√ľhren k√∂nnen.

Quellenangaben

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN