Urlaub im Parador-Hotel

Urlaub im Parador-Hotel

Urlaub der besonderen Art erleben an den schönsten Plätzen Spaniens.

Die spanische Ministerin für Tourismus, Industrie und Handel, Reyes Maroto, plädiert für einen Urlaub in einem Parador-Hotel. „Ich ermutige Sie, Ihren Urlaub in Paradores zu genießen. Sie bieten eine ideale Urlaubserfahrung, Sicherheit und befinden sich an den schönsten Orten Spaniens“, lud sie die Spanier ein. Außerdem würde man so dazu beitragen, die eigene Wirtschaft anzukurbeln. Sie betonte, dass in den Hotels, die vom spanischen Staat unterhalten werden, die Sicherheits- und Hygieneprotokolle maximal verstärkt wurden. Das Ziel der öffentlichen Hotelkette ist es, extreme Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen zu ergreifen und zum sichersten Reiseziel für Mitarbeiter und Kunden zu werden. Die Zahl der Reservierungen hat tatsächlich zugenommen. Betrugen die Umsatzzahlen Anfang Juni noch rund 60.000 Euro pro Tag, so stiegen sie nach der Ankündigung des Regierungspräsidenten über die Aufhebung der Mobilitätsbeschränkungen und die Öffnung der Grenzen für den Tourismus auf 700.000 Euro und erreichten nach der Ankündigung der Wiedereröffnung des Netzwerks am Donnerstag, 25. Juni, eine Million Euro. Die Parador-Hotels befinden sich in besonderen Nationalparks, wie beispielsweise das Parador Hotel im Teide Nationalpark oder zum Beispiel innerhalb des Alhambra-Geländes in Granada in Südspanien. Der nationale Urlaubsmarkt wird in diesem Jahr vermutlich besonders viel Gewicht haben.

Quellenangaben