BOC – Die wichtigsten Punkte für Einreisende

BOC – Die wichtigsten Punkte für Einreisende

Das offizielle Amtsblatt veröffentlicht die genauen Bestimmungen.

KANAREN | Der BOC (Boletín Oficial de Canarias) ist heute veröffentlicht worden und zeigt die genauen Regeln auf für Einreisende. Die wichtigsten Punkte fassen wir zusammen.

  • Touristen müssen ein negatives Testergebnis vorlegen. Die Durchführung des Tests darf maximal 72 Stunden zurückliegen. Es werden Antigentests und PCR-Test anerkannt.
  • Das Gesetz definiert einen Touristen wie folgt: Wenn eine Person keinen festen Wohnsitz hat oder nicht bei den Behörden registriert wurde und somit keine N.I.E. besitzt.
  • Ein Check-In in einem Hotel, Ferienwohnungen oder Ferienanlagen ist nur möglich, wenn das Testergebnis vorgelegt werden kann. Die Einrichtung kann jedoch entscheiden, eine Unterbringung zu erlauben mit der Voraussetzung, dass der Aufenthaltsraum des Touristen nicht verlassen wird, nur zur Durchführung eines Tests oder zur Einsicht des Testergebnisses.
  • Wenn Touristen vor Inkrafttreten des Gesetzes, was auf den 10.11.2020 angesetzt ist, auf den Kanaren sind und diese in den vergangen 15 Tagen nicht verlassen haben, müssen sie keinen Test durchführen aber es wird zur eigenen Sicherheit und zum Schutz anderer empfohlen.
  • Personen, die einen Wohnsitz auf den Kanaren nachweisen können und den Archipel in den letzten 15 Tagen nicht verlassen haben, sowie in dieser Zeit keine Symptome hatten, müssen keinen Test durchführen und lediglich ein Formular ausfüllen und bestätigen.
  • Einrichtungen zur Unterbringung haben das Recht, eine Unterbringung zu verweigern, wenn kein Testergebnis vorliegt.
  • Einrichtungen müssen in mindestens fünf Sprachen Hinweise und Anweisungen rund um die neuen Regelungen bei der Rezeption gut ersichtlich platzieren und die Anreisenden persönlich über die aktuelle Lage informieren.
  • Wenn der Tourist die Einrichtung wieder verlässt, um die Rückkehr anzutreten, muss mindestens 48 Stunden vor Abflug jedem Touristen mitgeteilt werden, wo er einen erneuten Test durchführen kann, um eine sichere Heimreise zu gewährleisten.
  • Die Kosten eines Tests werden vom Touristen oder vom Reiseveranstalter bezahlt, sofern dieser das anbietet.
  • Die Einrichtungen müssen jeden Touristen darüber informieren, dass die COVID-RADAR-APP heruntergeladen werden und während des gesamten Aufenthaltes aktiv sein muss. Des Weiteren muss die App 15 Tage nach der Ankunft im Ursprungsland aktiv bleiben. Dazu müssen in den Einrichtungen ebenfalls Informationen und Anweisung in mindestens fünf Sprachen vorliegen.

Das sind die wichtigsten Punkte die in der aktuellen Ausgabe des Kanarischen Amtsblattes ausgewiesen sind. Wir empfehlen ebenfalls regelmäßig bei der Facebookseite der Kanzlei Perez Alonso vorbeizuschauen. Herr Perez hat sich in der Vergangenheit darum gekümmert, immer eine komplette Übersetzung des ganzen Gesetzes in Rechtssprache zu machen.

Hinweis der Redaktion

Artikel zum Thema Corona-Krise sind sehr transitorisch jedoch zum Zeitpunkt der Publizierung auf dem aktuellen Stand. Die aktuelle Lage hinsichtlich sämtlichen Themen zu Corona können sich jederzeit ändern.

Bitte beachten Sie das Datum der Publikation, um Missverständnissen vorzubeugen.

Quellenangaben

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN