Die Parks werden Nachts geschlossen

Die Parks werden Nachts geschlossen

Im Park GarcĂ­a Sanabria darf man nachts nicht mehr verweilen.

TENERIFFA | Einige öffentliche Orte in Santa Cruz de Tenerife und San CristĂłbal de La Laguna werden ĂŒber Nacht zum Sperrgebiet. Parks und PlĂ€tze, bei denen es mehrfach zu Beschwerden und PolizeieinsĂ€tzen wegen Nichteinhaltung der Hygienemaßnahmen kam, werden nun zwischen 19.00 und 6.00 Uhr geschlossen. Die BĂŒrgermeister von Santa Cruz und La Laguna, JosĂ© Manuel BermĂșdez und Luis Yeray GutiĂ©rrez, hatten dies bereits am Montag bekannt gegeben.

„Die Bewohner mĂŒssen verstehen, dass wir die Krise, die sich vor allem auf die urbanen Zentren von Teneriffa auswirkt, nur mit individueller Verantwortung ĂŒberstehen”, begrĂŒndete BermĂșdez seine Entscheidung.

Laut dem Stadtrat von Santa Cruz hat die Lokalpolizei in der letzten Woche 271 VerstĂ¶ĂŸe gegen die Hygieneregeln verzeichnet, fast doppelt so viel wie in der Woche davor. 40 Prozent davon sind VerstĂ¶ĂŸe gegen die Maskenpflicht. Viele davon fanden auf den PlĂ€tzen statt, die nun nachts geschlossen werden. Die aktuell wieder verschĂ€rften Maßnahmen rĂŒhren von dem Anstieg der Fallzahlen auf Teneriffa her. Die Insel bleibt im kanarischen Ampelsystem weiterhin rot. Santa Cruz ist mit insgesamt 3.429 Infektionen die am meisten von der Krise betroffene Stadt auf Teneriffa, La Laguna folgt darauf mit 2.528 FĂ€llen.

Die meisten Infektionen sind bei den 20 bis 29 jÀhrigen

In der letzten Woche zwischen dem 9. bis 15. November traten laut Europa Press die meisten Neuinfektionen bei Personen zwischen 20 und 29 Jahren auf. Diese Altersgruppe verzeichnete 138 neue FĂ€lle, was die Gesamtzahl am 15. November zu 3.362 Infizierten brachte. Das ist ein Anstieg von 4,2 Prozent fĂŒr die Woche. Die 40 bis 49 jĂ€hrigen haben mit 130 neuen FĂ€llen die zweithöchste Infektionsrate (Anstieg von vier Prozent). Darauf folgen die 30 bis 39 jĂ€hrigen mit 120 neuen FĂ€llen (Anstieg von 3,79 Prozent).

Die Kanaren erreichten am Montag eine Gesamtzahl von 19.262 Corona-FÀllen. 4.260 davon sind aktiv. 191 Personen sind aktuell im Krankenhaus und 40 auf Intensivstationen. Insgesamt gab es bisher 306 TodesfÀlle auf den Inseln.

Diese Orte in Santa Cruz werden gesperrt

Zwischen 19.00 und 6.00 Uhr abgesperrt sind:

Die Parks Secundino Delgado und Las Mesas, die SportplĂ€tze an der Straße Lorenzo Tolosa, die Anlagen am Casa Pisaca, die PlĂ€tze an der Straße Lorenzo Tolosa, die Anlagen an der Straße Cercado CorazĂłn und am Park Santa Catalina.

Diese Orte darf man nachts durchqueren, nicht aber dort verweilen:

Die Parks La Granja, GarcĂ­a Sanabria, Don Quijote, Las Indias und Cuchillitos de TristĂĄn. Ausnahme fĂŒr letzteren sind die dortigen Kiosks und HundeplĂ€tze.

Permanent geschlossen sind die Skateparks bei La Granja und Avenida MarĂ­tima.

Hinweis der Redaktion

Artikel zum Thema Corona-Krise sind sehr transitorisch jedoch zum Zeitpunkt der Publizierung auf dem aktuellen Stand. Die aktuelle Lage hinsichtlich sÀmtlichen Themen zu Corona können sich jederzeit Àndern.

Bitte beachten Sie das Datum der Publikation, um MissverstÀndnissen vorzubeugen.

Quellenangaben

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN