Diebesbande zerschlagen

Diebesbande zerschlagen

Sieben verdächtige Personen wurden festgenommen.

Die Guardia Civil hat im Rahmen der Operation „VALAQUIA“, die in Santa Cruz de Tenerife durchgeführt wurde, sieben Personen verhaftet, die einer kriminellen Gruppe angehören. Ihnen werden Raubüberfälle mit Gewalt und Einschüchterung  vorgeworfen. Die Gefangenen sollen mutmaßlich für den gewaltsamen Raubüberfall auf zwei Mini-Kasinos im Süden der Insel verantwortlich sein. Vermummt und mit Messern bewaffnet, waren sie in die Kasinos eingedrungen und hatten die Mitarbeiter massiv bedroht. Auffällig war ihre Gewaltbereitschaft. Bei einem der Überfälle in Arona erbeuteten sie 4.000 Euro Bargeld.

Im Zuge der Festnahmen wurden im Stadtteil El Fraile in Arona fünf Hausdurchsuchungen durchgeführt, bei denen eine große Zahl von Gegenständen beschlagnahmt wurde, darunter hochwertige Uhren, verschiedene Mobiltelefone, Tablets, Laptops und Bargeld. Darüber hinaus wurden auch die Messer und die Kleidung, mit denen sie angeblich Verbrechen begangen haben, sichergestellt. Die Operation begann im Januar nach den Überfällen auf die Mini-Kasinos.

Quellenangaben

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN