EasyJet kommt zurück auf die Kanaren

EasyJet kommt zurück auf die Kanaren

EasyJet Airbus A-320-200

KANAREN | Die britische Fluggesellschaft EasyJet teilte an diesem Donnerstag mit, dass zwei neue Strecken zu den Kanarischen Inseln für das Jahr 2021 eingeplant sind. Die Fluggesellschaft will ab London-Luton nach Fuerteventura und Gran Canaria fliegen und somit die Briten wieder mit den Kanaren verbinden. Diese Strecken sollen ab dem 13. Februar 2021 umgesetzt werden und mit zwei wöchentlichen Flügen bedient werden.

EasyJet wird  zudem ab dem Frühjahr 2021 den Standort in Malaga befristet erweitern, wodurch ca. 100 Arbeitsplätze in dieser Region für Piloten und Besatzungsmitglieder entstehen. Dazu kommt eine weitere Standorteröffnung in Faro (Portugal). Mit diesen Maßnahmen will EasyJet die Saison bis Ende Oktober 2021 unterstützen und verstärken. Der Standort in Malaga ist einer der wichtigsten strategischen Standorte für die Fluggesellschaft. Im Jahr 2019 hat EasyJet diesen Standort mit über 2,5 Millionen Passagieren bedienen können und fliegt Malaga aus 18 europäischen Städten an. Der General Manager für Südeuropa, Javier Gándara, betonte in der offiziellen Pressemitteilung, dass mit diesem Vorhaben ein starker Fokus auf den Spanien-Markt gelegt werden soll, um diesen zu unterstützen und im besten Fall weiter auszubauen. „Die Kanaren werden wieder einer der beliebtesten Urlaubsplätze werden für die Briten und wir wollen den Touristen die Möglichkeit bieten.“, so Gándara.

Quellenangaben

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN