Einheimische fordern PCR-Test-Pflicht

Einheimische fordern PCR-Test-Pflicht

Protestler versammelten sich vor dem RegierungsgebÀude, um Petition einzureichen.

TENERIFFA | Dass die Kanaren den Tourismus benötigen ist allen BĂŒrgern einleuchtend, aber nicht auf Kosten der Einheimischen. Die Teilnehmer der Auto-Karawane fordern unter dem Motto „Test Ya“, dass Touristen sich den Schnelltests unterziehen mĂŒssen. Die Tests sollen laut Forderung direkt am Flughafen durchgefĂŒhrt werden, damit ein positives Ergebnis eines Tests, schnell zur Isolierung des Betroffenen fĂŒhren kann.

Der PrĂ€sident der CEST (CĂ­rculo de Empresarios y Profesionales del Sur de Tenerife), Roberto Ucelay, erklĂ€rte bei der Ankunft in Santa Cruz gegenĂŒber den Medien, dass dieser Protest und die Forderung eine dringende Maßnahme zum Schutz aller sei. Die Tests sollen fĂŒr Urlauber kostenlos zur VerfĂŒgung gestellt werden und es sollen freiwillige Helfer an den FlughĂ€fen vor Ort sein. Insgesamt haben 15 VerbĂ€nde diese Petition unterzeichnet. Es ist ein großes Anliegen von allen Beteiligten, dass einreisende Touristen bei der Heimreise nicht in QuarantĂ€ne gehen mĂŒssen. Die Option sei jedoch nur möglich, wenn eine Lösung im Vorwege vorliege. Ucelay ergĂ€nzte weiter „Wir wissen das viele Personen nicht an die ZuverlĂ€ssigkeit der Tests glauben, aber die EU-Kommission akzeptiert diese und daher ist es zurzeit die einzige Möglichkeit, damit die Kanarische Regierung an die EU-Kommission herantreten kann, um einreisenden eine mögliche QuarantĂ€ne zu ersparen. Diese Schnell-Tests schaden nicht, im Gegenteil sie bringen einen maßgebenden Vorteil fĂŒr die aktuelle Lage.“.  Die Petition mit 3.866 Unterschriften wurde vom CEST PrĂ€sidenten eingereicht.

Quellenangaben

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN