Internationaler Walkongress auf Teneriffa geplant

Internationaler Walkongress auf Teneriffa geplant

Letztes Jahr haben 700.000 Urlauber an Wal- und Delfintouren im S√ľden Teneriffas teilgenommen.

TENERIFFA | ¬†Die Insel soll Schauplatz des Events „SeaU 2020“ werden, dem ersten internationalen Kongress zu Walsichtungen vom 11. – 27. November. Bisher haben sich 250 Teilnehmer aus zehn L√§ndern f√ľr das Online-Event angemeldet.

Sylvia Earle, US-amerikanische Ozeanografin und Direktorin der Aktivistengruppe Mission Blue, wird bei der Er√∂ffnung den „Hope Spot“ zwischen Teneriffa und La Gomera pr√§sentieren. Dieser beschreibt das Gew√§sser zwischen den Inseln, welches w√§hrend der Weltklimakonferenz in Madrid letztes Jahr zu einem besonders wichtigen und schutzbed√ľrftigen Meeresgebiet erkl√§rt wurde. Die Kanaren beheimaten 30 der circa 90 bekannten Wal- und Delfinarten, was sie weltweit zu einer der besten Regionen f√ľr Beobachtungen machen.

Deshalb sieht ein Nachhaltigkeitsprojekt, dem sich 16 Firmen verpflichtet haben, vor, dass Schiffe die Lage im Gewässer beobachten und jedes Jahr evaluieren. Gefördert wird die Messung von Schiffslärm, das Nutzen von lokalen Erzeugnissen, das Informieren zur Umweltsituation und das Vermeiden von Einwegplastik.

Der Chef der Tourismusbeh√∂rde Teneriffas, David P√©rez, sagte: „Teneriffa ist an der Spitze der weltweiten Walsichtungen. Der Kongress bietet eine M√∂glichkeit, die Insel als Reiseziel zu zeigen, welches einen respektvollen Umgang mit der Natur pflegt“.

Natacha Aguilar, Zoologie-Forscherin an der Universit√§t von La Laguna, wies auf die Bedeutsamkeit des „Hope Points“ zwischen den Inseln hin. An diesem liegen vier besondere Naturschutzgebiete, sowie eine Schutzzone f√ľr V√∂gel. Dort halten sich nicht nur bedrohte Tierarten wie der gro√üe T√ľmmler-Delfin und die Unechte Karettschildkr√∂te auf, sondern auch 1.500 Arten der Teno-Rasca-Zone. Zehn Arten sind endemisch auf den kanarischen Inseln, im Makaronesien-Raum sind es sogar 24 endemische Arten. Laut Aguilar haben letztes Jahr 700.000 Urlauber an Wal- und Delfintouren im S√ľden Teneriffas teilgenommen. Touristen sollten nicht zwischen Naturschutz und Wirtschaftlichkeit w√§hlen m√ľssen.

Ende des Jahres, vom 13. November bis 19. Dezember, wird zudem das siebte SOS Atl√°ntico-Festival stattfinden. Auch dieses will einen Fokus auf das Verbinden von Tourismus und Kultur setzen. Es findet im Kulturzentrum in Los Cristianos statt und wird auf sozialen Netzwerken gestreamt.

Quellenangaben

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN